+++ NEU: Die kostenlosen Online Live Webinare 2022 - Trading, Finanzen, Geldanlage & Vermögen +++

Trotz Absage: Unilever weiter an OTC-Gesundheitssparte von GSK interessiert

Trotz Absage: Unilever weiter an OTC-Gesundheitssparte von GSK interessiert
SergeyP / Shutterstock.com
Inhaltsverzeichnis
Gleich zu Jahresbeginn könnte es in Großbritannien zu einem der spektakulärsten Übernahmedeals der letzten Jahre kommen: Der britische Pharmakonzern GlaxoSmithKline (GSK) hat am vergangenen Samstag bestätigt, dass der niederländisch-britische Konsumgüterkonzern Unilever bereits 3 Angebote für die Übernahme seiner OTC-Gesundheitssparte gemacht hat.

Dabei belief sich das letzte Angebot vom 20. Dezember 2021 auf einen Kaufpreis von stolzen 50 Mrd. Britischen Pfund (GBP, was etwa 60 Mrd. Euro entspricht), der sich aus 41,7 Mrd. GBP in bar und 8,3 Mrd. GBP in Unilever-Aktien zusammensetzt.

GSK-Gesundheitsprodukte mit bekannten Marken

Konkret geht es bei dem Unilever-Angebot um die frei verkäuflichen Gesundheitsprodukte (OTC- bzw. Over-The-Counter-Produkte) von GSK. Zu diesen OTC-Produkten zählen z.B. die auch in Deutschland bekannten Marken Sensodyne, Dr.-Best-Zahnbürsten, Voltaren-Salbe und die Nahrungsergänzungsmittel der Marke Centrum.

Sie möchten wissen wie es weiter geht?
Jetzt kostenlos für unseren Börsen-Ratgeber anmelden
Hrsg.: GeVestor Verlag | VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG. Hiermit melde ich mich zum kostenlosen Newsletter „Gelfarths Dividenden Telegramm“ an. Jederzeit kündbar. Datenschutzhinweise