+++ NEU: Die kostenlosen Online Live Webinare 2022 - Trading, Finanzen, Geldanlage & Vermögen +++

Lithium-Aktien wegen Mexiko in Gefahr: Wie Sie jetzt reagieren können!

Inhaltsverzeichnis


Im mexikanischen Bundesstaat Sonora soll sich das größte Lithium-Einzelvorkommen der Welt befinden. Experten schätzen, dass dort 243 Millionen Tonnen an Mineralen unter der Erde schlummern, die Lithium enthalten.

Kein Wunder also, dass jener Rohstoffschatz Begehrlichkeiten weckt. Schließlich ist Lithium für Technologien wie die Elektromobilität ausschlaggebend und dürfte in den nächsten Jahren rund um den Globus immer stärker nachgefragt werden.

Mexiko verstaatlicht sein Lithium

Doch jetzt hat die mexikanische Regierung bzw. das dortige Parlament dem Lithium-Boom einen Riegel vorgeschoben. Wie aus Medienberichten hervorgeht, hat der Senat des lateinamerikanischen Landes vor wenigen Tagen mit großer Mehrheit beschlossen, dass der Batterierohstoff künftig nur noch von staatlichen Stellen gefördert und verkauft werden darf.

Sie möchten wissen wie es weiter geht?
Jetzt kostenlos für unseren Börsen-Ratgeber anmelden
Hrsg.: GeVestor Verlag | VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG. Hiermit melde ich mich zum kostenlosen Newsletter „Gelfarths Dividenden Telegramm“ an. Jederzeit kündbar. Datenschutzhinweise