Steuererklärung

Steuererklärung: Das "böse" Finanzamt

Steuererklärung

Das "böse" Finanzamt

Die ausgefüllte Steuererklärung wird elektronisch oder vom Finanzamt angenommen. Deutschlandweit gibt es insgesamt 641 Finanzämter, die den jeweiligen Bundesländern unterstehen. (Fotos: Frank Vincentz – Wikimedia Commons, Mattes – Wikimedia Commons)

© RomanR / shutterstock.com
Aktuelle Artikel
Steuern

Steuererklärung: Damit Sie dem Finanzamt nichts schenken

von David Gerginov

Was Sie als Vermieter oder Eigentümer einer Wohnung als Betriebskosten, Mieteinkünfte oder Werbungskosten in Ihrer Steuererklärung ansetzen dürfen, erfahren Sie hier. > Mehr

Steuern

Steuererklärung: Ziehen Sie Vorteile aus Ihren Verlusten

von Heinz-Wilhelm Vogel

Eine Steuererklärung muss für Sie nichts Schlechtes bedeuten, Sie können auch Vorteile aus Ihren Verlusten ziehen - wir zeigen Ihnen, wie. > Mehr

Marktanalysen

Wann sich Steuererklärungen für Rentner lohnen

von Rolf Morrien

Erfahren Sie heute, unter welchen Umständen und warum es sich für Rentner und Pensionäre lohnt, Steuererklärungen abzugeben.

Ausgewählte Artikel

Steuerfreibetrag 2018: Wie hoch für Rentner?

von Sebastian Grünewald

Welcher Steuerfreibetrag gilt 2017 für Rentner? Wie viel Steuern zahlt man als Rentner überhaupt? Ein Überblick, was Sie beachten müssen. > Mehr

Steuern

So setzen Sie Ihre Spende von der Steuer ab

von David Gerginov

Wenn Sie auch Gutes tun wollen und gleichzeitig von Steuervergünstigungen profitieren möchten, dann sollten Sie richtig spenden – so geht’s. > Mehr

Steuern

So tragen Sie das Krankengeld in der Steuererklärung ein

von David Gerginov

Das Krankengeld ist zwar steuerfrei, muss aber in der Steuererklärung vermerkt werden und beeinflusst dadurch den persönlichen Steuersatz.

Steuern

Diese Versicherungen können Sie von der Steuer absetzen

von David Gerginov

Versicherungen von der Steuer abzusetzen kann zusätzliche Euros bei der Steuererklärung bringen. Private und berufliche Policen zählen. > Mehr

Alle Artikel lesen
Kurzprofil Mit Hilfe der Steuererklärung macht der deutsche Bürger Angaben gegenüber der zuständigen Finanzbehörde, die aufgrunddessen die passende Steuer berechnet. Unterschieden wird hierbei zwischen der Einkommensteuererklärung (natürliche Personen), der Körperschaftssteuererklärung (juristische Personen), der Umsatzsteuererklärung (Unternehmen), Gewerbesteuererklärung (Gewerbe-Betriebe) sowie der Lohnsteuer-Anmeldung von Arbeitgebern. Daneben existieren weitere Steuererklärungen für spezielle Situationen wie Erbfälle oder Schenkungen.

Die Abgabepflicht richtet sich hierbei nach Einzelsteuergesetzen sowie § 149 Abgabenordnung.

Schnellzugriff GeVestor Themen

Sie gelangen mit Hilfe der unteren Buchstabenleiste schnell und direkt zu allen Themen auf GeVestor. Über das jeweilige Thema gelangen Sie zum passenden Artikel.