Die Verfallswochen im Überblick

Heute beschäftigen wir uns nicht mit dem aktuellen Marktgeschehen, sondern mit einem allgemeinen Thema: den Verfallswochen.

Verfallswoche: Eine kurze Definition

Klären wir zunächst, was man eigentlich unter einer Verfallswoche versteht. In einer Verfallswoche laufen regelmäßig Optionen aus.

Optionen gibt es auf Indizes und auf Aktien. Sie sind Finanzinstrumente, die ein Recht beinhalten, eine bestimmte Sache zu einem späteren Zeitpunkt zu einem vereinbarten Preis zu kaufen oder zu verkaufen.

Optionen laufen einmal pro Monat aus und zwar am dritten Freitag. Folglich gibt es 12 Verfallswochen pro Jahr.

„Dreifacher Hexensabbat“ als großer Verfallstag

Einmal zum Quartalsende (März, Juni, September und Dezember) laufen auch die Futures auf die Indizes aus.

Da diese neben den Optionen auf Indizes und Aktien auslaufen, spricht man auch vom großen Verfallstag oder dem „Dreifachen Hexensabbat“.

Besonderheiten für die Märkte in den Verfallswochen

Eine genaue Übersicht über die Verfallswochen der letzten Jahre können Sie sich im Video ansehen.

Bei der Analyse der einzelnen Verfallswochen fällt auf, dass diese in der Regel positiv verlaufen – einzig die Verfallswochen im Juni, Juli und November zeigen ein negatives Ergebnis.

Ein wichtiger Wert ist die Gewinnwahrscheinlichkeit. Diese bewegt sich zwischen etwa 44% (Juli) und ca. 79% (Dezember).

Weitere Hinweise liefert der Profit Factor. Dieser muss größer als 1 sein, damit der Ansatz profitabel ist. Eine gewisse Stabilität liegt vor, wenn der Wert größer als 1,3 bis 1,5 ist.

Für März und April sehen diese Zahlen positiv aus: Der Profit Factor ist in beiden Monaten größer als 2. Spitzenreiter ist allerdings der Dezember mit einem Gewinnfaktor von 3,69.

Aussagekräftig ist auch der Nettogewinn. Die Zahlen der letzten Jahre zeigen, dass man in den meisten Verfallswochen Geld verdient hat. Besonders bullisch sind die Wochen im März, April sowie im Oktober und Dezember.

Da wir uns aktuell in der Verfallswoche im März befinden und die Aktienmärkte zudem in einem positiven Trend liegen, können wir getrost davon ausgehen, dass die Märkte ihren Sturmlauf auf neue Hochs weiter fortsetzen können – zumindest in dieser Woche.

Mehr zu diesem Thema können Sie sich im heutigen Video ansehen.

12. März 2013

Heiko Seibel
Von: Heiko Seibel. Über den Autor

Jahrelang hat Chefanalyst, Diplom-Kaufmann und Master of International Economics Heiko Seibel in internationalen Brokerhäusern in Singapur und Hongkong gearbeitet und besucht noch heute regelmäßig Unternehmen in Südostasien. Sein Spezialbereich: CFDs.