ProSiebenSat1 Media SE: Neuer Investor soll Digitalsparte stärken

Überraschungen schaffen Aufmerksamkeit. Zumindest in dieser Hinsicht beweist ProSiebenSat 1 die Erfahrung im Filmgeschäft: Das neue Geschäftsjahr beginnt mit dem Abgang des Vorstandsvorsitzenden Thomas Ebeling. Immerhin einem versöhnlichen. Denn nachdem der Konzern im November 2017 die Umsatzprognose zurücknehmen musste, lief das Schlussquartal doch ein wenig besser als erwartet.

Die Content und Filmproduktion blieb dabei das Problemfeld, während vor allem der Onlinehandel das Ergebnis rettete. Den Aktionären bringt es eine leicht erhöhte Dividende von 1,93 Euro (Vorjahr: 1,90 Euro) und das Versprechen, das 2018 besser laufen soll. Auch dank eines neuen Investors. Vor Veröffentlichung der Zahlen wurde bekannt, dass das Private Equity-Haus General Atlantic in die Digitalsparte von ProSiebenSat 1 einsteigt. Gevestor hat die wichtigsten Aussagen zusammengefasst.

Dividenden in Gefahr - auch noch 2021

Dividenden in Gefahr - auch noch 2021In meinem heutigen Marktbericht gehe ich näher auf die aktuelle Entwicklung der Dividenden ein. Unter anderem bei Sixt werden dieses Mal keine Dividenden ausgeschüttet. Ähnliches auch bei Royal Dutch Shell… › mehr lesen

Marcus Schult
Von: Marcus Schult. Über den Autor

Finanzen sind sein Leben: Mit dem richtigen Gespür für Wirtschaft- und Finanzthemen ausgestattet liefert der ehemalige ARD-Mann das richtige Know-How.