+++ NEU: Die kostenlosen Online Live Webinare 2022 - Trading, Finanzen, Geldanlage & Vermögen +++

Pfizer schluckt britisches Biotech-Unternehmen ReViral

Inhaltsverzeichnis


Der vor allem für seine blauen Potenzpillen bekannte US-Pharmariese Pfizer ist wieder auf Einkaufstour gegangen. Am vergangenen Donnerstag gab der weltgrößte Pharmakonzern bekannt, dass er das im britischen Stevenage/Herefordshire (rund 40 km nördlich von London) beheimatete biopharmazeutische Unternehmen ReViral Ltd. gekauft hat.

Pfizer zahlt bis zu 525 Mio. US-Dollar

In einer gemeinsamen Presseerklärung gaben die Unternehmen bekannt, dass sie eine entsprechende Übernahmevereinbarung unterzeichnet haben. Beide Parteien haben sich auf einen Kaufpreis von bis zu 525 Mio. US-Dollar (USD – etwa 483 Mio. Euro) geeinigt. In dieser Summe sind Vorauszahlungen und mögliche Meilensteinzahlungen enthalten.

Sie möchten wissen wie es weiter geht?
Jetzt kostenlos für unseren Börsen-Ratgeber anmelden
Hrsg.: GeVestor Verlag | VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG. Hiermit melde ich mich zum kostenlosen Newsletter „Gelfarths Dividenden Telegramm“ an. Jederzeit kündbar. Datenschutzhinweise