+++ NEU: Die kostenlosen Online Live Webinare 2022 - Trading, Finanzen, Geldanlage & Vermögen +++

Asana-Aktie: Firmengründer sammelt weiter millionenschwere Aktienpakete ein

Asana-Aktie: Firmengründer sammelt weiter millionenschwere Aktienpakete ein
monsitj / Adobe Stock
Inhaltsverzeichnis
Aktienkäufe von Firmeninsidern können Anlegern wichtige Indikationen für die zukünftige Geschäftsentwicklung geben. Wenn führende Manager hohe Summen in das eigene Unternehmen investieren, dann hat das oft nur einen einzigen Grund: Sie wollen mit den Transaktionen Geld verdienen. Auffällige Aktienkäufe gibt es seit einigen Monaten bei dem US-Softwareanbieter Asana.

Obwohl der Kurs seit dem Börsengang im September letzten Jahres um 400% zugelegt hat, ist der Firmengründer und Vorstand Dustin Moskovitz weiter auf der Käuferseite zu finden und sammelt unentwegt große Aktienpakete ein. Lassen Sie uns daher einen näheren Blick auf den Börsenliebling werfen.

Asana – der Shooting-Star unter den Softwarefirmen

Asana ist Anbieter einer gleichnamigen Business-Software, mit der Unternehmen ihre Arbeit organisieren können. In Asana können Aufgaben verteilt und Deadlines gesetzt werden, zudem können Teams über ihre gemeinsame Arbeit kommunizieren. Das Asana-Management ist übrigens prominent besetzt. Dustin Moskovitz, einer der Facebook-Mitbegründer, gründete Asana im Jahr 2008 mit Justin Rosenstein. Zu den Investoren gehörten Facebook-Vorstandsvorsitzender Mark Zuckerberg und seine Frau Priscilla Chan. Der frühere US-Vizepräsident Al Gore war ebenfalls ein Unterstützer.

Sie möchten wissen wie es weiter geht?
Jetzt kostenlos für unseren Börsen-Ratgeber anmelden
Hrsg.: GeVestor Verlag | VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG. Hiermit melde ich mich zum kostenlosen Newsletter „Gelfarths Dividenden Telegramm“ an. Jederzeit kündbar. Datenschutzhinweise