+++ NEU: Die kostenlosen Online Live Webinare 2022 - Trading, Finanzen, Geldanlage & Vermögen +++

Hier winkt ein Megatrend

Inhaltsverzeichnis


Die Digitalisierung ist ein Trend, der jeden Bereich unseres Lebens früher oder später umkrempeln wird. Selbst beim Amt ist man inzwischen digital unterwegs – zumindest halbwegs. Das Potenzial ist dennoch noch viel größer. Für Unternehmen wie Bechtle ist das eine Chance. Schließlich bietet das Systemhaus alles, was Verwaltungen oder auch Unternehmen benötigen, um sich digitaler aufzustellen. Wir haben die Aktie für Sie unter die Lupe genommen und erklären, was der Titel kann.

Vorab aber ein paar Eckdaten zu Bechtle an sich. Bechtle gehört zu den drei größten IT-Systemhäusern in Deutschland. Die Gruppe ist in die Geschäftsfelder SystemIntegration und E-Commerce untergliedert. Die Sparte E-Commerce (Bechtle direct) ist auf den Direktvertrieb von IT-Handelsprodukten an gewerbliche Kunden spezialisiert. Die Implementierung und Integration der verkauften Software- und HardwareSysteme beim Kunden ist im Bereich System-Integration zusammengefasst.

Lieferprobleme und mehr

2021 war erneut ein herausforderndes Jahr für Bechtle. Das Umsatzwachstum um 5,1% auf 5,3 Mrd € war von den weltweiten Lieferproblemen beeinflusst. Hintergrund für den Unterschied zum Wachstum des Geschäftsvolumens (+7,3%) ist der positive Geschäftsverlauf von Bechtle Clouds mit einem überproportionalen Wachstum. Das Geschäftsvolumen ist eine neue Leistungskennzahl und beschreibt die abgerechneten Umsätze nach bisheriger Bilanzierung ohne die bilanztechnische Umstellung von Softwarelizenzen.

Sie möchten wissen wie es weiter geht?
Jetzt kostenlos für unseren Börsen-Ratgeber anmelden
Hrsg.: GeVestor Verlag | VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG. Hiermit melde ich mich zum kostenlosen Newsletter „Gelfarths Dividenden Telegramm“ an. Jederzeit kündbar. Datenschutzhinweise