Wafer-Spezialist aus Kalifornien

Künstliche Intelligenz KI AI – shutterstock_566888527

5G, IOT-Anwendungen, KI, sowie autonomes Fahren sind die Trends der nächsten Jahre. Lam Research bietet sämtliche Lösungen an - und ist damit einzigartig positioniert. (Foto: Panchenko Vladimir / shutterstock.com)

5G, IOT-Anwendungen, KI, sowie autonomes Fahren sind die Trends der nächsten Jahre. Der Konzern, den ich Ihnen heute ans Herz lege, bietet sämtliche Lösungen an, um die neuesten Chip-Generationen herzustellen. Damit ist Lam Research einzigartig positioniert.

Das Unternehmen

Wenn es um hochentwickelte Mikrochips für Mobiltelefone, Tablets, Computer, Unterhaltungselektronik oder intelligente Autos geht, kommt das kalifornische Unternehmen Lam Research ins Spiel. Der Konzernwurde 1980 gegründet und ist führender Anbieter von Wafer-Ausrüstungen und Serviceleistungen für die Halbleiterindustrie. Lam bietet Anlagentechnik und Serviceleistungen rund um den Betrieb der Systeme. Neben Komplettsystemen zur Wafer-Herstellung offeriert Lam Ausrüstung zur Reinigung von fertiggestellten Wafern sowie Einzelteile zum Einbau in bestehende Systeme. Mit Tochter- und Beteiligungsgesellschaften ist Lam Research mit Produktionsstandorten in Nordamerika, Europa und Asien vertreten.

Rekorde bei Umsatz und Gewinn

Lam Research steigerte im 1. Quartal den Umsatz um 35,5% auf 4,3 Mrd. $. Die größte Sparte Systems wuchs um 36,1%, der Kundensupport legte um 34,1% zu. Der Systemumsatz beinhaltet den Verkauf von neuen Geräten in den Bereichen Abscheidung, Ätzen und Reinigen. Der Umsatz im Zusammenhang mit dem Kundensupport umfasst den Kundendienst, den Verkauf von Ersatzteilen und Upgrades für die ältere Reliant-Produktlinie.

Die Bruttomarge betrug 46% des Umsatzes, was auf eine monopolartige Stellung hindeutet. Die Bruttomarge ist ein starker Hinweis auf die Profitabilität und Rentabilität eines Unternehmens im operativen Geschäft. So haben Premiumanbieter meistens höhere Bruttomargen als Massenhersteller. Das macht sich auch beim Gewinn bemerkbar, der sich um 45,9% auf 1,18 Mrd. $ erhöhte. Angetrieben von der starken Nachfrage hat Lam Research das sechste Quartal in Folge einen Rekordumsatz und einen Rekordgewinn pro Aktie erzielt.

Dividenden und Aktienrückkäufe erfreuen die Aktionäre

Die Zahlungsmittel und kurzfristigen Anlagen sanken zum Ende des Quartals auf 4,9 Mrd. $, verglichen mit 6,0 Mrd. $ am Ende des Quartals Juni 2021. Dieser Rückgang lag in erster Linie an Aktienrückkäufen in Höhe von 1,2 Mrd. $, einschließlich der aktienbasierten Vergütung der Mitarbeiter, Dividenden in Höhe von 185,4 Mio. $ sowie 136,4 Mio. $ für Investitionen. In einer robusten Umgebung für Wafer-Fertigungsanlagen liefert Lam Research die Innovationen, die für den Erfolg der Halbleiterfertigungs-Roadmaps seiner Kunden erforderlich ist.

Dividende Dividendenrendite – shutterstock_567249226

Dividende erhalten: Wie lange muss man eine Aktie halten?Die Frage, wann man Aktien halten muss, um Dividende zu erhalten, ist einfach zu beantworten. Komplexer ist da die Dividendenstrategie. › mehr lesen


© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Volker Gelfarth
Von: Volker Gelfarth. Über den Autor

Der Diplom-Ingenieur lernte die Schwächen und Stärken eines Unternehmens selbst als Manager kennen, bevor er sich voll und ganz der Value-Analyse widmete. Er ist Chefredakteur für die Dienste Aktien-Analyse, Gelfarths Dividenden-Letter, Gelfarths Premium-Depot und High Performance Depot.

Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig den kostenlosen E-Mail-Newsletter "GeVestor täglich". Herausgeber: GeVestor Verlag | VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG. Sie können sich jederzeit wieder abmelden.

Hinweis zum Datenschutz