Novo Nordisk: Berechtigter Bewertungsaufschlag

Novo Nordisk: Berechtigter Bewertungsaufschlag
Casimiro PT / shutterstock.com
Inhaltsverzeichnis

Die Volks- und Wohlstandskrankheit Diabetes ist gefährlicher als viele glauben. Hierzulande steht inzwischen jeder fünfte Todesfall im Zusammenhang mit Diabetes. Für die Behandlung von Diabetes wird enorm viel Geld ausgegeben: Nach Schätzungen der International Diabetes Federation (IDF) fallen 12% der Weltgesundheitskosten für die Behandlung von Diabetes an. Jedes Jahr werden für einen Diabetes-Patienten in den Industrieländern zwischen 6.000 und 11.000 US-Dollar ausgegeben.

Ein lukratives Geschäft für die Pharmabranche – allen voran Weltmarktführer Novo Nordisk, den ich Ihnen in der heutigen Ausgabe näher vorstellen möchte.

Kurzportrait

Der dänische Pharma-Konzern ist mit einer breiten Produktpalette an Diabetes-Medikamenten (diese unterscheiden sich nach Zeit bis zum Wirkungseintritt bzw. Länge ihrer Wirkung) unumstrittener Weltmarktführer. Über die Hälfte des weltweit produzierten Insulins stammt von Novo Nordisk.

Siegeszug von Diabetes-Wirkstoff Semaglutid

Am Erfolg von Novo Nordisk hat vor allem Semaglutid großen Anteil. Der Wirkstoff wurde unter der Bezeichnung Ozempic Ende 2017 zugelassen und hat innerhalb von nur 18 Monaten Blockbuster-Status erreicht, d.h. einen Jahresumsatz von über 1 Mrd. US-Dollar erzielt. Seitdem wächst Ozempic weiter rasant.

Im Jahr 2021 kletterte der Umsatz von Ozempic um über 50% auf 33,7 Mrd. dänische Kronen (umgerechnet rund 7,5 Mrd. Euro). Inzwischen ist der Wirkstoff – als erster und einziger seiner Art – zudem in Tablettenform unter der Bezeichnung Rybelsus zugelassen.

Auch im Adipositas-Markt erfolgreich

Dank seiner signifikanten Wirkung bei der Gewichtsreduktion kommt Semaglutid inzwischen auch im Kampf gegen Adipositas (Fettleibigkeit) zum Einsatz. Wegovy basiert auf dem Semaglutid-Wirkstoff und ist seit Sommer 2021 in den USA zugelassen. Wegovy wird als vorgefüllte Spritze verabreicht und kommt als Ergänzung zu einer kalorienreduzierten Diät bei Personen mit einem anfänglichen Body-Mass-Index (BMI) von mindestens 30 zum Einsatz (bei bestimmten Krankheiten ist auch die Verabreichung bei niedrigerem BMI erlaubt). Dabei reduziert Wegovy das Hungergefühl im Gehirn und verzögert die Magenentleerung, wodurch das Sättigungsgefühl länger bestehen bleibt.

Der Adipositas-Markt bietet Novo Nordisk in den kommenden Jahren ausgezeichnete Wachstumsraten. Mit weltweit rund 650 Mio. Betroffenen ist die anvisierte „Zielgruppe“ sogar noch größer als im Diabetes-Markt (rund 460 Mio.). Hinzu kommt: Der Adipositas-Markt ist bislang noch nicht so umkämpft wie der Diabetes-Markt. Hier lassen sich mit einem wirkungsvollen Medikament wie Wegovy relativ schnell größere Marktanteile gewinnen.

Aktie nicht mehr günstig, aber der Bewertungsaufschlag ist gerechtfertigt

Das starke Produktportfolio hat auch an der Börse ihren Preis: Die Aktie von Novo Nordisk wird mit dem 35-Fachen des Gewinns gehandelt. Andere Branchenwerte sind diesbezüglich nur halb so hoch bewertet, haben dafür aber auch nicht annähernd so starke Perspektiven.

Wie immer gilt: Qualität hat ihren Preis – auch wenn mir der aktuelle Kurs etwas zu hoch für einen Neueinstieg ist. Bei Kursrückschlägen können Sie als langfristiger Anleger aber einen näheren Blick auf die Aktie werfen.