Rente

Rente: Die große Rückzahlung

Rente

Die große Rückzahlung

Der Begriff "Rente" bezeichnet im Deutschen ein "Einkommen ohne Arbeitsleistung". Das Wort leitet sich aus dem Lateinischen ab: "reddere" bedeutet hier so viel wie "zurückgeben" oder "erstatten".

Aktuelle Artikel
Marktanalysen

Crash-Warnung: Rentenniveau in Deutschland ist das niedrigste der EU

von Günter Hannich

Im europäischen Vergleich rangiert das deutsche Rentenniveau auf dem letzten Platz. Das führt zu einer steigen Verschlechterung der Lage in Deutschland. > Mehr

Rente und Vorsorge

Groko: Rente als zentraler Streitpunkt der Parteien

von David Gerginov

Eine große Koalition hätte Diskussionsbedarf beim Thema gesetzliche Rente. Welche Positionen vertreten die Groko-Parteien? > Mehr

Marktanalysen

Warnung: Immer mehr Reiche investieren in die gesetzliche Rente

von Günter Hannich

Nach Regierungs-Angaben investieren jetzt immer mehr Reiche ihr Geld in der gesetzlichen Rentenversicherung. Von den über 280.000 freiwillig Versicherten zahlten […]

Rente und Vorsorge

Rente: Düstere Prognose ab 2025

von David Gerginov

Die Babyboomer kommen und könnten in ein paar Jahren die Renten für alle sinken lassen. Experten rechnen ab 2025 mit Einbrüchen. > Mehr

Rente und Vorsorge

Aktien und Co.: So sorgt die junge Generation richtig fürs Alter vor

von David Gerginov

Altersarmut wird von der jungen Generation häufig noch unterschätzt, dabei ist private Vorsorge für die Rente wichtiger denn je. > Mehr

Bank & Geld

Hochzeit: Finanzen mit Checkliste im Griff haben

von David Gerginov

Eine Checkliste rund um das Thema Finanzen hilft bei einer geplanten Hochzeit, alles rechtzeitig zu regeln und nichts zu vergessen.

Ökonomie

Bedroht die alternde Gesellschaft Renditen und Aktienkurse?

von Ralf Hartmann

Der Zusammenhang von Demografie und Finanzmärkten zeigt sich bei Zinsen, Renditen und Anlageprodukten. Hier gibt es durchaus Chancen. > Mehr

Alle Artikel lesen
Kurzprofil Die Rente, im Deutschen auch "Pension" oder "Ruhegeld" genannt, bezeichnet ein regelmäßiges Einkommen, welches im Normalfall als Altersvorsorge ausgezahlt wird. Hierbei wird zwischen 3 verschiedenen Renten-Arten unterschieden: der Rente wegen Alters, der wegen verminderter Erwerbsfähigkeit und jener wegen Todes (Hinterbliebenen-Rente). Als Renten-Eintrittsalter gilt seit wenigen Jahren das Erreichen des 67. Lebensjahres. Personen, die vor diesem Zeitpunkt in Rente gehen, müssen mit Abschlägen auf ihre monatlichen Rentensätze rechnen.

Schnellzugriff GeVestor Themen

Sie gelangen mit Hilfe der unteren Buchstabenleiste schnell und direkt zu allen Themen auf GeVestor. Über das jeweilige Thema gelangen Sie zum passenden Artikel.

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt