Die beste Mode-Aktie der Welt

Mann Kurse Zettel Rechner Tisch – Rawpixel.com – shutterstock_613049738

In Zeiten von Lockdown und Jogginghose gibt es selbst in der Modebranche Lichtblicke. Das glauben Sie nicht? Dann lesen Sie weiter! (Foto: Rawpixel.com / Shutterstock.com)

Wenn Anleger in diesen Tagen an Aktien aus dem Bereich Bekleidung und Mode denken, wird ihnen schnell angst und bange. Viele Modeketten stehen vor dem Aus. Die Pandemie hat viele Marken an den Rand des Ruins gebracht, weil die Menschen im Lockdown mit Jogginghose und Sweatshirt bereits angemessen gekleidet sind und keinen großen Drang nach Shopping verspüren – offline ist das sowieso nicht möglich.

Dennoch gibt es auch in der Modebranche Lichtblicke. Lesen Sie unsere Analyse zu Crocs. Doch vorab ein paar Eckdaten zum Unternehmen. Crocs ist ein US-Hersteller modischer Schuhe für Männer, Frauen und Kinder. Die Schuhe kombinieren eine Farbenvielfalt mit innovativem Design und haben einen hohen Grad an Komfort und Funktionalität. Die Vermarktung der ersten Schuhe unter der Marke Crocs begann im November 2002. Vertriebskanäle sind neben dem Großhandel auch die fremden und konzerneigenen Einzelhandelsgeschäfte, Outlets und der Onlinehandel.

Diese Marke glänzt wieder

Crocs gute Halbjahreszahlen hatten bereits angedeutet, dass die Marke an Popularität gewonnen hat. Für das 2. Halbjahr war das Management von einem Umsatz in Höhe des Umsatzes des 1. Halbjahres ausgegangen. Eine klare Untertreibung im Rückblick. Inmitten der Pandemie, die viele Einzelhandelsmarken vor große Herausforderungen stellt, ist es dem Konzern gelungen, das höchste Umsatzniveau in der Unternehmensgeschichte zu präsentieren.

Gemäß einer vorläufigen Einschätzung ist Crocs allein im 4. Quartal um rund 55% gewachsen. Im Gesamtjahr soll der Umsatz um 12% auf knapp 1,4 Mrd $ geklettert sein; die ursprüngliche Prognose belief sich auf 5 bis 7%. Für 2021 wurde der Ausblick aufgrund des starken Momentums der Marke angehoben. Das Umsatzwachstum wird in der Größenordnung von 20 bis 25% erwartet. Die zurückgewonnene Stärke der Marke spiegelt sich nicht nur in Rekordumsätzen, sondern auch in einer steigenden operativen Marge und einem höheren Cashflow wider. Im 3. Quartal wurde die operative Marge um 7,1 Prozentpunkte auf 19,9% ausgebaut.

Lichtblicke in der Krise

Der operative Gewinn kletterte um 80,7%. Und nach 9 Monaten erreichte der Cashflow 158,6 Mio $ (Vorjahr: 73,1 Mio $), sodass die Sachinvestitionen auf 50 Mio $ aufgestockt wurden, um in das künftige Wachstum zu investieren. Ein Grund für den aktuellen Erfolg von Crocs sind die vorangegangenen Investitionen in die globale digitale Infrastruktur. Die digitalen Verkäufe zogen um 35,5% an und machen 37% der Gesamtverkäufe aus. Das Beispiel von Crocs zeigt: Auch in der Krise gibt es Lichtblicke. Die Aktie ist einer davon. Schauen Sie sich den Wert gerne genauer an!

infineon

Mensch und Maschine präsentiert RekordzahlenDer mittelständische Software-Spezialist Mensch und Maschine kommt bislang sehr gut durch die Corona-Krise. Hier die Details.  › mehr lesen


© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Volker Gelfarth
Von: Volker Gelfarth. Über den Autor

Der Diplom-Ingenieur lernte die Schwächen und Stärken eines Unternehmens selbst als Manager kennen, bevor er sich voll und ganz der Value-Analyse widmete. Er ist Chefredakteur für die Dienste Aktien-Analyse, Gelfarths Dividenden-Letter, Gelfarths Premium-Depot und High Performance Depot.

Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig den kostenlosen E-Mail-Newsletter "GeVestor täglich". Herausgeber: GeVestor Verlag | VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG. Sie können sich jederzeit wieder abmelden.

Hinweis zum Datenschutz