+++ NEU: Die kostenlosen Online Live Webinare 2022 - Trading, Finanzen, Geldanlage & Vermögen +++

Milliarden-Deal wirbelt Tabakbranche durcheinander: Philip Morris will schwedischen Tabak-Konzern Swedish Match für 16 Milliarden Dollar schlucken

Inhaltsverzeichnis


Die letzten Tage wurde es bereits gemunkelt, jetzt ist es amtlich. Der US-Konzern Philip Morris International will sein Angebot an rauchfreien Produkten ausbauen und holt zum großen Schlag aus: Für 16 Milliarden Dollar will sich der Konzern den europäischen Rivalen Swedish Match einverleiben.

Die Reaktion der Anleger fiel eindeutig aus. Die Swedish Match-Papiere zogen kräftig von 77 auf über 103 Schwedische Kronen an. Ungewöhnlich: Sogar die Aktien des Bieters Philip Morris tendierten in einer ersten Reaktion deutlich fester. Offenbar stößt die neue Diversifikationsstrategie des Tabak-Giganten bei den Investoren auf Gegenliebe.

Philip Morris bietet mit 106 Kronen je Aktie deutlichen Aufschlag

Konkret bietet Philip Morris 106 Kronen je Swedish Match-Aktie. Das entspricht einem Kursaufschlag von 40% zum Schlusskurs vor der Übernahmemeldung beziehungsweise einem Aufschlag von 46,6% auf den volumengewichteten Durchschnittskurs der letzten 90 Tage. Momentan notiert die Aktie mit 103 Kronen aber noch leicht unter dem Niveau des Angebots.

Sie möchten wissen wie es weiter geht?
Jetzt kostenlos für unseren Börsen-Ratgeber anmelden
Hrsg.: GeVestor Verlag | VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG. Hiermit melde ich mich zum kostenlosen Newsletter „Gelfarths Dividenden Telegramm“ an. Jederzeit kündbar. Datenschutzhinweise