Klingt verrückt, aber: DAX-Ziel 30.000 Punkte

Klingt verrückt, aber: DAX-Ziel 30.000 Punkte
Deutsche Börse AG
Inhaltsverzeichnis

Derzeit kämpft der deutsche Leitindex DAX mit der 13.000-Punkte-Marke. Wann dieser Kampf gewonnen wird und ob es vorher noch einmal eine Etage tiefer geht, kann Ihnen heute niemand seriös sagen.

Dass der DAX jedoch diese Marke und auch weitere runde Marken überspringen wird, daran besteht statistisch gesehen kein Zweifel. Statistisch lässt sich heute auch schon sagen, wann der DAX voraussichtlich die Marke von 30.000 Punkten erreichen wird. Mehr dazu gleich. Zunächst aber ein kurzer Blick in den Rückspiegel.

Die Anfänge des DAX

Der DAX hat vor wenigen Tagen seinen 34. Geburtstag gefeiert. Der rechnerische Start war zwar schon am 30. Dezember 1987 mit glatt 1.000 Punkten, doch regelmäßig gemessen und veröffentlicht wird der DAX seit dem 1. Juli 1988.

Eine ganze Anleger-Generation ist in Deutschland mit dem DAX aufgewachsen. Doch leider ist die Gruppe der Aktionäre in unserem Land erschreckend klein. Das bedeutet zum einen, dass die Aktien der größten deutschen Unternehmen zu weiten Teilen ausländischen Investoren gehören.

Zum anderen bedeutet das aber auch – und das ist die negative Nachricht – dass die meisten Deutschen die schönen Kursgewinne in den vergangenen Jahrzehnten verpasst haben.

Seit der Gründung hat der DAX im Jahresdurchschnitt (inklusive Dividenden) trotz zwischenzeitlicher Krisen und Crash-Phasen eine Rendite von rund 8% abgeworfen.

30.000-DAX-Punkte im Jahr 2032

Schreiben wir die Entwicklung seit Gründung des DAX (rund 8% Rendite pro Jahr) fort, ergibt sich für das Jahr 2032 ein rechnerischer DAX-Stand von 30.000 Punkten. Ob es wirklich so kommt, lässt sich heute ebenso wenig seriös und verlässlich sagen, wie der DAX-Stand zum Ende dieses Jahres.

Aufgrund der Tatsache, dass andere Aktien-Indizes sogar über noch weit längere Zeiträume Renditen von rund 8% pro Jahr erreicht haben, ist eine zukünftige jährliche Rendite in dieser Größenordnung beim DAX durchaus wahrscheinlich. Lesen Sie nun noch drei wichtige Gründe, warum der DAX in Zukunft weiter steigen sollte:

Drei Gründe, warum der DAX weiter steigen wird

Lesen Sie nun noch drei wichtige Gründe, warum der DAX in Zukunft weiter steigen sollte:

  1. Die Inflation treibt die Börsenkurse

Papierwährungen neigen zur Schwäche. Wir leben seit Monaten in Zeiten hoher Inflation! Zur Inflation gehört auch, dass die Unternehmen mit zeitlicher Verzögerung die Preise erhöhen. Bei einer konstanten Gewinnmarge steigen die Gewinne und als Reaktion auch die Aktienkurse. Einen gewissen Kursgewinn pro Jahr können Sie also als automatischen Inflationsausgleich verbuchen.

2. Der DAX ist ein Performanceindex

Der DAX misst nicht nur die Kursentwicklung, sondern auch die ausgeschütteten Dividenden (beim DAX ergibt das ein Plus von rund 3% pro Jahr).

3. Schwache Unternehmen werden aussortiert

Ein Index zeigt immer an, welche Unternehmen in der Vergangenheit erfolgreich waren. Wer schwächelt, wird zum Absteiger. Die Auf- und Abstiegsregeln sorgen dafür, dass regelmäßig „Ballast“ abgeworfen wird.

Wenn Sie die drei Faktoren, die ich Ihnen gerade geschildert habe, berücksichtigen, sollte klargeworden sein: Der DAX wird weiter steigen. Vielleicht nicht kurzfristig, wohl aber über einen längeren Zeitraum. Daher wird der DAX auch die 30.000-Punkte-Marke knacken. Mit hoher Wahrscheinlichkeit sogar schon innerhalb der nächsten rund 10 Jahre.