Dax30 – Nur ein kurzer Schwächeanfall?

Herzlich willkommen zu einer neuen Ausgabe des Video-Newsletters John Gossens Daily Dax. Täglich analysiere ich zwei Mal für Sie die internationalen Aktienmärkte und morgens starten wir immer mit dem Blick auf den amerikanischen Aktienmarkt.

Rückblick auf meine Worte von Freitag

„Die letzte Aufwärtsbewegung mit einem Umfang von rund 600 Punkten lässt sich im Stundenchart gut darstellen. Dort könnte es in Kürze zu einem sogenannten Trendbruch kommen. Natürlich bedeutet dies noch lange nicht, dass der Dax dann massiv einbricht. Dennoch gehe ich davon aus, dass der Leitindex im ersten Schritt zurück bis auf 13.800 Punkte fallen dürfte.“

Fast eine Punktlandung

Mit dem heutigen Kursrücksetzer auf im Tief 13.809 Punkte, hat der Deutsche Aktienindex beinahe punktgenau mein erstes Konsolidierungsziel schnell erreicht. Daraufhin setzte auch prompt eine Kurserholung ein und der Tagesverluste reduzierte sich deutlich bis auf einen Endstand von 13.936 Punkten.

Keine Veränderung meiner Dax Analyse

„Wie schon Ende des letzten Jahres betont, halte ich einen Rücksetzer von spätestens 14.000/14.090 bis auf 13.000 Punkte für nötig, um alleine schon die kurzfristig überhitzte Situation zu entschärfen. Eine Handelsspanne von 1.000 Punkten ohne nennenswerte Kauf- oder Verkaufssignale liegt uns somit wohl bevor. Diese 1.000 Punkte Bewegung versuche ich nun ebenfalls mit meiner Trading-Idee umzusetzen.“

Ich halte an meiner Analyse vorerst fest

Deshalb hatte ich bereits Mitte der Woche mit meiner ersten „Trading-Idee der Woche“ gestartet. Nachfolgend möchte ich Ihnen nochmals alle Eckdaten meiner Trading-Idee transparent präsentieren.

Trading-Idee vom 06.01.2021

Dax Short

WKN: KB7ZJM

Einstieg zu 1,98 Euro

Stop Loss: 1,51 Euro

Angesichts der Stärke der Bullen ist eine vorsichtige Herangehensweise wichtig. Aber es muss von nun an berücksichtigt werden, dass sich aus der jeder Konsolidierung auch eine Korrektur entwickeln kann und dann stehen Kursziele von 13.500, 13.330 und auch 13.060 Punkten zur Debatte. Doch wie immer gilt: Niemand hat eine Glaskugel und an der Börse werden nun mal immer Wahrscheinlichkeiten gehandelt.

Aktie des Tages – Daimler

Ähnlich wie beim Dax lässt eine Korrektur ganz schön auf sich warten. Der Kurskorridor von circa 60,00 Euro bleibt aber vorerst eine wichtige Widerstandsmarke und ich bin gespannt, ob sich Daimler weiterhin an dieser Marke den Kopf stoßen wird, bis es dann letztendlich die erwartete Konsolidierung in Richtung des Aufwärtstrends gibt.

Mehr zu diesen Themen wie üblich innerhalb meines Videos.

Charts hergestellt mit freundlicher Unterstützung von Tradingview.com

Dax30 – Index wieder auf Rekordjagd…

Dax30 – Index wieder auf Rekordjagd…Herzlich willkommen zu einer neuen Ausgabe des Video-Newsletters John Gossens Daily Dax. Täglich analysiere ich zwei Mal für Sie die internationalen Aktienmärkte und morgens starten wir immer mit dem Blick… › mehr lesen

John Gossen
Von: John Gossen. Über den Autor

John Gossen ist seit Jahren aktiver Trader und informiert seine Leser im einzigartigen Video-Börsendienst John Gossen Trading und dem kostenlosen Video-Newsletter John Gossens Daily Dax.

Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig den kostenlosen E-Mail-Newsletter "GeVestor täglich". Herausgeber: GeVestor Verlag | VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG. Sie können sich jederzeit wieder abmelden.

Hinweis zum Datenschutz