+++ NEU: Die kostenlosen Online Live Webinare 2022 - Trading, Finanzen, Geldanlage & Vermögen +++

Deutsche Lufthansa plant Kapitalerhöhung

Inhaltsverzeichnis
Der seit heute von 30 auf 40 Mitglieder angewachsene DAX legte an seinem ersten Tag mit den neuen Mitgliedern eine Bauchlandung hin. Im oft schwachen Börsenmonat September reagieren viele Anleger empfindlich auf negative Nachrichten oder Gerüchte. Aktuell belasten negative China-Meldungen, Budget-Streitigkeiten in den USA, die Bundestagswahl am Sonntag und allgemeine Zins-Ängste die Stimmung. Hoffnung ist aber in Sicht: Im vierten Quartal folgt die statistisch stärkste Phase des Jahres am Aktienmarkt.

Zurück zu den Sorgenkindern der Börse: Eine Bauchlandung hat in diesem Jahr die Aktie der Deutschen Lufthansa hingelegt, die aktuell deutlich unterhalb des Niveaus von Jahresanfang notiert. Heute konnte die Aktie jedoch gegen den negativen Gesamttrend deutlich zulegen.

Die Fluggesellschaft gehört zu den Unternehmen, die aufgrund der Reisebeschränkungen besonders stark unter den Folgen der Corona-Pandemie litt und noch leidet. Um die Folgen der Pandemie beherrschbar zu machen, will sich der Konzern nun mit Hilfe einer Kapitalerhöhung frisches Kapital besorgen.

Die Lufthansa hat am gestrigen Sonntag mitgeteilt, eine Bezugsrechtskapitalerhöhung mit einem voraussichtlichen Bruttoemissionserlös von 2,14 Mrd. Euro durchführen zu wollen.

Sie möchten wissen wie es weiter geht?
Jetzt kostenlos für unseren Börsen-Ratgeber anmelden
Hrsg.: GeVestor Verlag | VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG. Hiermit melde ich mich zum kostenlosen Newsletter „Gelfarths Dividenden Telegramm“ an. Jederzeit kündbar. Datenschutzhinweise