+++ Die kostenlosen Online Live Webinare 2022 - Trading, Finanzen, Geldanlage & Vermögen +++

Vielleicht die Beste Aktie im Pharmasektor

Vielleicht die Beste Aktie im Pharmasektor
Freedomz / shutterstock.com
Inhaltsverzeichnis

Es gibt gute Gründe, warum AbbVie als eine der besten Value-Aktie im Gesundheitswesen gilt. Kein Wunder: der Pharma-Konzern verkauft Medikamente, die zu den umsatzstärksten der Branche gehören. Auf Platz 1: das Rheuma Mittel Humira mit 5,1 Mrd. $ Umsatz allein im 2. Quartal 2021. Neben Kurssteigerungen springt für Sie eine Dividendenrendite von aktuell 4,8% raus.

AbbVie ist breit aufgestellt

AbbVie entstand 2013 nach der Aufspaltung von Abbott Laboratories und entwickelte sich zu einem der größten Pharmakonzerne weltweit. Der Konzern ist breit aufgestellt und in Bereichen wie Immunologie, Onkologie, Virologie, Multiple Sklerose oder Alzheimer aktiv. Der Fokus liegt auf Gebieten mit hoher medizinischer Nachfrage, etwa lebensgefährliche oder chronische Krankheiten. Mit der Übernahme von Allergan im Mai 2020 holte sich der Abb Vie auch noch einen Botox-Hersteller ins Haus. Neben den USA unterhält die Firma auch Forschungszentren in Deutschland und China und vertreibt ihre Produkte weltweit.

Das Zahlenwerk

AbbVie hat die Integration von Allergan erfolgreich abgeschlossen. Entsprechend erhöhte sich der Umsatz im vergangenen Jahr um 37,7% auf 45,8 Mrd. $. Im 2. Quartal 2021 konnte der Umsatz um 33,9% auf rund 14 Mrd. $ gesteigert werden. Unter den Sparten war die Immunologie – dank Humira – mit 15,1% der größte Gewinner. Ein hohes Wachstum verzeichnete die Sparte Ästhetik. Dort stieg der Umsatz um über 100% auf 1,4 Mrd. $. Botox allein erzielte 584 Mio. $.

Bei den Absatzmärkten legte vor allem der Heimatmarkt in den USA kräftig zu. Während im Vorjahr aufgrund der Akquisition unterm Strich ein Verlust anfiel, schloss AbbVie das Quartal wieder mit schwarzen Zahlen ab. Finanziell sieht es trotz der Übernahme ganz gut aus. Die Verschuldung wurde leicht abgebaut und die Eigenkapitalquote erreichte immerhin 8,5%. Der Cash-Bestand von 8,5 Mrd. $ lässt viel Spielraum für die weitere Expansion oder für Übernahmen.

Zuverlässiger Dividendenzahler

Schon seit 8 Jahren steigert AbbVie die Dividende im Durchschnitt jedes Jahr zweistellig. Aktuell liegt die Rendite bei 4,8% – und ist damit 3 Mal so hoch wie die der durchschnittlichen Gesundheitsaktien. Durch Akquisitionen baut AbbVie das Wachstum stetig aus. Neue Blockbuster sind in der Pipeline, und in den nächsten 2 Jahren bringt der Konzern mehr als ein Dutzend neue Medikamente auf den Markt.

Der Umsatz soll dieses Jahr um 22% auf 47,3 Mrd. $ steigen. Der Gewinn je Aktie soll sich um knapp 20% auf 10,62 $ erhöhen. Mit einem KGV von 9,3, das weit unter dem Branchendurchschnitt liegt, ist die Aktie in meinen Augen unterbewertet. Die Kurschance sehe ich bei gut 25%.