Invitae Corporation: Wachstumsstarker Gentest-Spezialist

Medizintechnik Healthcare – shutterstock_1041508363

Der personalisierten Medizin gehört die Zukunft. Zu den Profiteuren dieses Trends zählt Invitae Corporation. (Foto: Production Perig / shutterstock.com)

Das Thema Diagnostik hat auch durch die Corona-Pandemie eine enorme Aufwertung erhalten. Hier lohnt sich ein Blick auf entsprechende Aktien, nicht nur von Unternehmen, die COVID-19-Tests anbieten. Auch Unternehmen, die vom Trend zu personalisierter Medizin, die individuelle Behandlung von Krankheiten jedes Menschen entsprechend seiner Gene profitieren, sind interessant. Daher möchte ich Ihnen heute den Gentest-Spezialisten Invitae Corporation näher vorstellen.

Personalisierte Medizin mittels Gentests

Bekanntlich ist jeder Mensch einzigartig, dies gilt beispielsweise auch für die Wirkung von Medikamenten. Hier setzt die sogenannte personalisierte Medizin an. Mittels Gentests sollen Risiken für bestimmte Erkrankungen sowie die Wirkungsweise von Medikamenten ermittelt werden. Einige Medikamente brauchen beispielsweise bestimmte Enzyme im Körper des Patienten, die nicht jeder besitzt, um ihre volle Wirkung zu entfalten.

Durch Gentests lassen sich heute schon Risiken für bestimmte Krankheiten ermitteln und konkrete Prophylaxe-Maßnahmen daraus ableiten. Außerdem sind Gentests bei einigen Medikamenten erforderlich, um zu ermitteln, ob diese überhaupt die erwünschte Wirkung zeigen.

Bei gleichzeitiger Einnahme von mehreren Medikamenten kann es außerdem zu negativen Wechselwirkungen kommen, die z.T. auch von individuellen Merkmalen des Patienten abhängig sind. In manchen Fällen sind dann Gentests erforderlich, um schwere negative Wechselwirkungen auszuschließen.

Unternehmensportrait

Der US-Biotech-Konzern hat sich auf die Entwicklung innovativer Gentests spezialisiert, mit denen das Risiko für bestimmte Krankheiten sowie die individuell besten Behandlungsoptionen prognostiziert werden können.

Gentests sind in der Regel auf einen bestimmten klinischen Bereich beschränkt (z.B. Krebs), um die Kosten im Rahmen zu halten. Die Gentests von Invitae lassen sich überwiegend in drei große Kategorien einteilen: Krebs-Screening-Kits (Verkaufspreis rund 250 US-Dollar), Herz-Kreislauf-Screening-Kits (Verkaufspreis rund 250 US-Dollar) und ganzheitliche Screening-Kits für die Analyse des gesamten Genoms (Verkaufspreis rund 1.250 US-Dollar).

Rasantes Wachstum, aber noch jahrelang Verluste

Invitae glänzt seit Jahren mit einem hohen Umsatzwachstum. Für das laufende Jahr erwarten Analysten im Schnitt – dank des zusätzlichen Schubs durch die Übernahme von ArcherDX – einen Zuwachs von +63% auf 460 Mio. US-Dollar. Auch danach bleibt das Wachstumstempo hoch. Im Jahr 2024 wird der Sprung über die Marke von 1 Mrd. US-Dollar Jahresumsatz erwartet.

Weniger erfreulich sieht es auf der Gewinnseite aus. Invitae „verbrennt“ jedes Jahr einen dreistelligen Millionenbetrag. Es wird viele Jahre brauchen, bis die Gewinnzone auch nur annähernd in Reichweite kommt. Bislang hat das Unternehmen bei der Beschaffung von frischem Kapital keine Probleme. Noch zu Jahresbeginn wurde eine Kapitalerhöhung durchgeführt, die bei institutionellen Investoren reißenden Anklang fand. Aber das kann sich in einem anderen Marktumfeld natürlich ändern.

Hohe Chancen, hohe Risiken

Invitae Corporation wird derzeit an der Börse mit dem 17-Fachen des für dieses Jahr erwarteten Umsatzes bewertet. In Anbetracht des rasanten Wachstums finde ich das absolut akzeptabel. Als spekulative Depotbeimischung ist die Aktie sehr interessant. Aber wer hier investiert, muss sich darüber im Klaren sein, dass den hohen Gewinnchancen auch hohe Risiken gegenüber stehen.

Knaus Tabbert RED – Björn Wylezich

Börsengang: Cherry legt Angebotspreis auf 32 Euro festEine Kirsche geht an die Börse – so könnte man den am morgigen Dienstag anstehenden Börsengang des fränkischen Tastaturherstellers Cherry AG auch beschreiben.  › mehr lesen


© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Sascha Mohaupt
Von: Sascha Mohaupt. Über den Autor

Chefanalyst Sascha Mohaupt ist der Experte für Innovationen und High-Tech. In dem wohl am schwierigsten zu durchschauenden Markt für Zukunftstechnologien gibt er konkrete Kaufempfehlungen. Als Chefredakteur des Innovation Investor teilt er exklusiv seine neuesten Empfehlungen und seine Leser investieren damit schon heute in die Welt von morgen.

Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig den kostenlosen E-Mail-Newsletter "GeVestor täglich". Herausgeber: GeVestor Verlag | VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG. Sie können sich jederzeit wieder abmelden.

Hinweis zum Datenschutz