+++ NEU: Die kostenlosen Online Live Webinare 2022 - Trading, Finanzen, Geldanlage & Vermögen +++

Die 10 teuersten Einkaufsstraßen der Welt

Die 10 teuersten Einkaufsstraßen der Welt
andersphoto / shutterstock.com
Inhaltsverzeichnis

Exklusive Restaurants, noble Hotels und vor allem Luxus-Geschäfte zeichnen die teuersten Einkaufsstraßen der Welt aus, die auf Basis der Jahresmiete pro Quadratmeter (Stand: 2019 nach einer Untersuchung von Cushman & Wakefield) verglichen werden können. Sowohl europäische Einkaufsmeilen als auch Straßen in Asien, Australien und den USA haben es in der Untersuchung in das Ranking geschafft.

Deutsche Straßen wie die Königsallee in Düsseldorf, die Mönckebergstraße in Hamburg oder die Kaufingerstraße in München haben es nicht in das Ranking geschafft. Das sind die Top 10 weltweit:

Platz 10: Kohlmarkt in Wien (Österreich) – 4.860 Euro Jahresmiete (405 Euro Monatsmiete pro m²)

Der Kohlmarkt in Wien ist eine der beliebtesten Einkaufsstraßen in Wien. Er ist bekannt für seine edlen Geschäfte und Designer-Boutiquen. Der Kohlmarkt ist auch ein guter Ort, um traditionelle österreichische Souvenirs und Geschenke zu finden. Was den Kohlmarkt so besonders macht, ist seine zentrale Lage im Herzen von Wien. Der Kohlmarkt ist von jedem Punkt der Stadt aus leicht zu erreichen. Außerdem befinden sich in seiner Nähe viele bekannte Wiener Sehenswürdigkeiten und Wahrzeichen Wiens, unter anderem die Oper und die Hofburg.

Platz 9: Myeongdong in Seoul (Südkorea) – 8.163 Euro Jahresmiete (680 Euro Monatsmiete pro m²)

Die Myeongdong liegt im gleichnamigen Viertel in der südkoreanischen Hauptstadt Seoul und bietet den nahezu zwei Millionen Passanten pro Tag diverse Kosmetikshops, Mode- und Elektronikgeschäfte und Straßenstände mit Souvenirs oder Artikeln des täglichen Bedarfs. Auch ein Theater und verschiedene Stände mit Straßenessen gibt es auf der Myeongdong.

Platz 8: Bahnhofsstraße in Zürich (Schweiz) – 8.195 Euro Jahresmiete (683 Euro Monatsmiete pro m²)

Die Züricher Bahnhofsstraße ist die liebste Flaniermeile der Bewohner der schönen Stadt am Zürichsee. Uhrengeschäfte, Schmuckläden, Luxushotels und Modeboutiquen sind auf der 1,4 Kilometer langen Straße zu finden, die zum größten Teil eine verkehrsberuhigte Fußgängerzone ist. Die Bahnhofstraße ist auch ein beliebter Ort, um Leute zu beobachten. Vor allem zu den Hauptverkehrszeiten kann man sich in das bunte Treiben auf der Straße verwickeln lassen.

Platz 7: Pitt Street in Sydney (Australien) – 10.185 Euro Jahresmiete (849 Euro Monatsmiete pro m²)

Die Pitt Street Mall ist das teuerste Pflaster Australiens und die siebend-teuerste Einkaufsstraße der Welt. Durchschnittlich 849 € pro qm zahlen Ladenbetreiber wie AdidasZara, Gap und H&M dort im Monat. Die Pitt Street ist auch ein beliebtes Ziel für Touristen. Sie ist bekannt für ihre Pitt Street Mall, die zu den belebtesten Einkaufscentern in Australien gehört. In der Pitt Street befindet sich auch das Queen Victoria Building, das ein beliebtes Touristenziel ist. Die Pitt Street hat eine reiche Geschichte und ist eine der ältesten Straßen in Sydney. Die Pitt Street wurde nach William Pitt benannt, der zu der Zeit, als die Straße benannt wurde, Premierminister von England war.

Platz 6: Ginza-Chuo Avenue in Tokyo (Japan) – 11.838 Euro Jahresmiete (987 Euro Monatsmiete pro m²

Die Ginza-Chuo Avenue ist eines der beliebtesten Ziele für Shopping und Gastronomie in Tokio, Japan. Mit ihren belebten Straßen, die von hochwertigen Boutiquen, Restaurants und Cafés gesäumt sind, ist sie bei Einheimischen und Touristen gleichermaßen beliebt.

Eines der Dinge, die die Ginza-Chuo Avenue so besonders machen, ist ihre einzigartige Mischung aus traditionellen und modernen Elementen. Neben bekannten japanischen Marken wie Uniqlo, Takashimaya und Muji findet man hier auch internationale Luxusmarken wie Gucci, Louis Vuitton, Prada und Chanel. Aus diesem Grund wird sie auch als Fifth Avenue Tokyos bezeichnet. Und während viele andere Großstädte auf der ganzen Welt mit Innovationen wie selbst-fahrenden Autos oder Virtual-Reality-Einkaufszentren auf moderne Technologien setzen, hat sich die Ginza-Chuo Avenue ihren Charme der alten Welt bewahrt: Kopfsteinpflasterstraßen und historische Architektur vermitteln ein Gefühl von Tradition und Eleganz.

Platz 5: Via Montenapoleone in Mailand (Italien) – 13.700 Euro Jahresmiete (1.142 Euro Monatsmiete pro m²)

Die Via Montenapoleone ist eines der beliebtesten Einkaufsziele in ganz Italien und gilt gleichzeitig als teuerste Straße Italiens. Sie befindet sich im Herzen der Stadt und ist bekannt für ihre hochwertigen Boutiquen, Designerläden und Luxusmarken. In den von Bäumen gesäumten Straßen der Via Montenapoleone in der Nähe des Mailänderdoms finden Besucher eine Vielzahl exklusiver Marken und preisgekrönter Designer. Zu den großen Namen gehören Gucci, Prada, Louis Vuitton, Armani, Chanel und Fendi und viele weitere. Neben den vielen Designerläden beherbergt die Via Montenapoleone auch eine Reihe von hochwertigen Juwelieren, Antiquitätengeschäften und Kunstgalerien.

Platz 4: Avenue des Champs-Élysées in Paris (Frankreich) – 13.992 Euro Jahresmiete (1.166 Euro Monatsmiete pro m²)

Eine der bekanntesten Einkaufsstraßen der Welt ist die Avenue des Champs-Élysées. Die beliebte Einkaufsstraße geht vom Place Charles de Gaulle ab, auf dem der Arc de Triomphe steht. Louis Vuitton, Cartier, Hugo Boss, Chanel und viele weitere Luxusmarken haben ihr Geschäft auf der Champs-Élysées in Paris und bezahlen horrende Mieten von mehr als 1.200 Euro pro Quadratmeter.

Die Avenue des Champs-Élysées ist auch ein beliebtes Touristenziel. Jedes Jahr besuchen Millionen von Menschen die Avenue des Champs-Élysées, um die Sehenswürdigkeiten zu sehen und die einzigartige Atmosphäre zu erleben. Die Avenue des Champs-Élysées gilt neben ihren Einkaufsmöglichkeiten auch als eine der schönsten Straßen von Paris. Sie ist von Bäumen gesäumt und hat einen breiten, gepflegten Mittelstreifen. Damit ist sie auch ein großartiger Ort, um Leute zu beobachten. Menschen aus aller Welt schlendern die Avenue des Champs-Élysées entlang und genießen die Sehenswürdigkeiten und Geräusche von Paris und bestaunen die Angebote der zahlreichen Luxuslabels.

Platz 3: Bond Street in London (Großbritannien) – 16.222 Euro Jahresmiete (1.352 Euro Monatsmiete pro m²)

Bei über 1.350 Euro Monatsmiete liegt der Preis für einen Quadratmeter Ladenlokal auf der New Bond Street im Londoner Stadtteil Mayfair. Nicht nur die Ladenmieten sind hier hoch – auch hinsichtlich der Mieten für Wohnraum gehört London zu den teuersten Städten der Welt. Die Bond Street in London ist eines der beliebtesten und bekanntesten Einkaufsziele der Stadt. Mit ihren eleganten und luxuriösen Boutiquen, Designerläden und hochwertigen Marken zieht sie Käufer aus aller Welt an, die ein exklusives und anspruchsvolles Einkaufserlebnis suchen.

Die im Herzen von Mayfair gelegene Bond Street, benannt nach Sir Thomas Bond, hat eine lange Geschichte, die bis ins 18. Jahrhundert zurückreicht, als sie als Wohnstraße für aristokratische Familien eingerichtet wurde. Auch heute noch ist die Bond Street ein Zentrum für Luxusmode und zieht einige der größten Namen des Einzelhandels wie Chanel, Cartier, Louis Vuitton, Harry Winston, Gucci, Prada, Tiffany & Co. und Montblanc an.

Platz 2: 1. Fifth Avenue in New York (USA) – 21.295 Euro Jahresmiete (1.775 Euro Monatsmiete pro m²)

In den letzten Jahren und Jahrzehnten führte die Fifth Avenue in New York City die Rankings zu den teuersten Einkaufsstraßen der Welt an. Aktuell belegt sie den zweiten Platz und gehört trotzdem zweifellos zu den beliebtesten Shoppingmeilen der Welt.  Mit ihren belebten Bürgersteigen und ihrer schönen Architektur ist sie für Einheimische und Touristen ein gleichermaßen beliebtes Ziel. Obwohl viele andere Großstädte auf der ganzen Welt ihre eigene Version der Fifth Avenue haben, kann keine mit dem Prestige und dem Glamour der New Yorker Fifth Avenue mithalten. Diese berühmte Straße wird seit langem mit Reichtum und Luxus in Verbindung gebracht und beherbergt einige der exklusivsten Geschäfte der Welt. Angeblich wurde der Apple Store auf der Fifth Avenue sogar häufiger fotografiert als die Freiheitsstatue.

Neben dem Einzelhandelsangebot beherbergt die Fifth Avenue auch einige der berühmtesten Wahrzeichen New Yorks, darunter das Empire State Building und das Rockefeller Center.

Platz 1: Russell Street, Causeway Bay (Hong Kong) – 25.965 Euro Jahresmiete (2.164 Euro Monatsmiete pro m²)

Die Russell Street in Causeway Bay ist eine der beliebtesten und belebtesten Gegenden in Hongkong. Mit einer Vielzahl von Geschäften, Restaurants und Unterhaltungsmöglichkeiten zieht sie mit ihrer pulsierenden Energie Einheimische und Touristen gleichermaßen an. Zu den beliebtesten Attraktionen in der Russell Street gehören Times Square, ein großer Einkaufskomplex mit Hunderten von Geschäften und Restaurants, Hysan Place, ein gehobenes Einkaufszentrum mit hochwertigen Modemarken und Gourmetrestaurants, und Sogo, ein großes Kaufhaus, das für seine Designer-Boutiquen und trendigen Cafés bekannt ist.

Neben den zahlreichen Einzelhandelsangeboten beherbergt die Russell Street auch einige der besten Nachtlokale der Stadt. Von eleganten Rooftop-Bars, die einen atemberaubenden Blick auf die Skyline der Stadt bieten, bis hin zu rauen Pubs und Clubs, in denen die neuesten Hits gespielt werden, ist in diesem pulsierenden Stadtteil für jeden etwas dabei. Mehr als 2.000 Euro werden pro Quadratmeter Ladenlokal auf der Russell Street in Hongkong fällig und machen sie aktuell zur teuersten Einkaufsstraße der Welt.