+++ NEU: Die kostenlosen Online Live Webinare 2022 - Trading, Finanzen, Geldanlage & Vermögen +++

Wohnmobilbauer Knaus Tabbert nimmt Jahresprognose zurück

Wohnmobilbauer Knaus Tabbert nimmt Jahresprognose zurück
Björn Wylezich / Adobe Stock
Inhaltsverzeichnis
Der statistisch gesehen schwächste Börsenmonat des Jahres liegt hinter uns. Doch auch der Oktober brachte Börsianern bislang wenig Grund zur Freude. Ursächlich dafür waren auch einige negative Unternehmensmeldungen. Eine solche negative Meldung veröffentlichte vor wenigen Tagen u.a. der Wohnmobil-Spezialist Knaus Tabbert.

Der führende europäische Hersteller von Reisemobilen, Caravans und Kastenwagen musste seine optimistische Jahresprognose für das Geschäftsjahr 2021 zurücknehmen. Ursächlich dafür ist – wie bei vielen anderen Unternehmen aus dem Mobilitätssektor auch – die zunehmende Materialknappheit.

Nachfrage auf Rekordniveau – Materialversorgung stockt

Die Nachfrage nach den Produkten der Knaus Tabbert AG ist jedoch weiterhin groß. So hat der Caravaning Industrie Verband e.V. (CIVD) noch vor wenigen Wochen bestätigt, dass die Nachfrage nach Reisemobilen und Caravans weiterhin auf Rekordniveau liege.

Sie möchten wissen wie es weiter geht?
Jetzt kostenlos für unseren Börsen-Ratgeber anmelden
Hrsg.: GeVestor Verlag | VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG. Hiermit melde ich mich zum kostenlosen Newsletter „Gelfarths Dividenden Telegramm“ an. Jederzeit kündbar. Datenschutzhinweise