Deutsche Börse verspricht stetige Performance in schwierigerem Umfeld

2019 war ein gutes Börsenjahr – und ein gutes Jahr für die Deutsche Börse. Das Unternehmen konnte den Nettoerlös auf gut 2,9 Milliarden Euro steigern. Unterm Strich blieb etwa eine Milliarde Euro in der Kasse. Das entspricht dem, was Börsenchef Theodor Weimer bei Amtsantritt versprochen hatte. Und daran will er im laufenden Jahr anknüpfen. Vielen Anlegern sind seine Ziele jedoch zu bescheiden, zumal der einstige Übernahmekandidat, die Londoner Börse, durch Zukäufe mittlerweile mehr wert ist als der gescheiterte Seniorpartner. Erklärungen und Ausblicke.

Deutsche Börse: Nach Milliardengewinn kommt die Vorsicht!

Deutsche Börse: Nach Milliardengewinn kommt die Vorsicht!Dass die Geschäfte im vergangenen Jahr sogar besser liefen als angestrebt, hatte die Börse bereits vor drei Wochen mitgeteilt. Der Vorstand rechne mit einer "deutlichen Überschreitung der Gewinnprognose für 2018",… › mehr lesen

Marcus Schult
Von: Marcus Schult. Über den Autor

Finanzen sind sein Leben: Mit dem richtigen Gespür für Wirtschaft- und Finanzthemen ausgestattet liefert der ehemalige ARD-Mann das richtige Know-How.