MenüMenü

Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Das bedeutet das Umkehrsignal Gravestone Doji für Anleger

Wenn sich ein Gravestone Doji zeigt, heißt es Gewinne sichern. Ist dieses Chartmuster in Form eines T, das auf dem Kopf steht, zu erkennen, wird fast immer ein Trend beendet.

Diese Kerze ohne Körper ist ein also wichtiges Trendumkehrsignal. Doch ein Gravestone Doji ist mit Vorsicht zu genießen und sollte in Verbindung mit anderen Indikatoren gesehen werden.

Kerzen – Aussagemuster mit Form und Farben

Zunächst: Kerzenformationen als Umkehrsignale sind Teil der Candlestick-Methode, der Standardform zur Darstellung von Kursdaten in der technischen Analyse. Kerzencharts werden eingesetzt, weil sie die Marktverfassung zeigen und Signale liefern, die bei traditionellen Linien- oder Balkencharts nicht zur Verfügung stehen.

Durch die Konstruktion der einzelnen Kerzen entsteht eine Form der Kursdarstellung, die wertvolle Informationen über den Kursverlauf enthält. Diese ergeben sich aus Form und Farbe der einzelnen Kerzen, sowie den Mustern, die aus einer bis hin zu mehreren Kerzen gebildet werden.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Gravestone Doji – Kerze ohne Körper

Ein Gravestone Doji ist eine Kerze ohne Körper. Damit unterscheidet er sich von anderen Formationen wie beispielsweise Dark-Cloud-Cover. Er ähnelt als umgekehrtes T einem Grabstein, daher der Name. Die Erscheinung in Form eines unteren Schattens mit einem langen Docht erklärt sich aus dem Kursgeschehen, das er im Chart widerspiegelt.

Ein Gravestone Doji entsteht, wenn während einer Handelsperiode, also innerhalb eines Kerzencharts, der Eröffnungs-, Schluss- und Tiefstkurs gleich sind. Oder besser: wieder gleich. Zuvor nämlich gab es eine Rally mit steigenden Kursen, die dann jedoch wieder alle abgegeben wurden.

GD_1

Der Markt ist unentschlossen

Zuerst hatten die Bullen das Geschehen bestimmt, konnten sie sich dann aber nicht gegen die Bären durchsetzen, was zu einer Tagestrend-Umkehr führte. Dies zeigt dem Trader, dass der Markt unentschlossen ist. Es gibt keine klare Meinung über den weiteren Kursverlauf. Die Käufer konnten sich nicht durchsetzen. Der Markt ist zwischen Bulle und Bär.

Der Gravestone Doji deutet somit auf eine Trendumkehr hin. Hier heißt es: Achtung, vorsichtshalber Gewinne sichern bevor der Abwärtstrend einsetzt.

Bestätigungen abwarten

Man sollte sich aber nicht alleine auf ihn verlassen. Erst in Verbindung mit vergangen und künftigen Kursen lassen sich Kursänderungen bestätigen. Wer statt Gewinne zu sichern lieber „short“ traden möchte, sollte die Folgekerzen abwarten.

Notiert die unterhalb des Gravestone Doji-Tiefs, wird die bärische Tendenz gestützt. Wird nach zwei Folgekerzen die Trendwende auch durch die nächsten Kerzen bestätigt, ist die Wahrscheinlichkeit für einen Trendwechsel sehr hoch.

GD_2

Umgekehrt ist der Doji auch ein Umkehrsignal für Abwärtsbewegungen. Hier hat er noch mehr Aussagekraft. Grund: Im Aufwärtstrend machen die Bullen häufig nur kurz Verschnaufpause. Ist dies der Fall, wird sich kein Trendwechsel einstellen. Dennoch: an einem Doji allein sollte kein Trader sein Handeln ausrichten.

17. Januar 2015

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Ralf Hartmann
Von: Ralf Hartmann. Über den Autor

Ralf Hartmann arbeitet seit vielen Jahren im Bereich Wirtschaft und Finanzen und hat dabei stets besonders das Wohl des Lesers im Blick. Sein Ziel: Aufklären über Anlagemöglichkeiten und Chancen für interessierte Anleger.