MenüMenü

Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Euwax Gold: Mittels ETC einfach und günstig in Gold investieren

Über den Volkswagen-Skandal habe ich Ihnen bereits mehrfach berichtet.

Doch VW ist leider keine Ausnahme auf der dunklen Seite. Sehr beliebt sind z. B. Preis-Manipulationen durch Banken.

So wurden internationale Banken schon wegen Zins-Manipulationen (Libor-Skandal) und der Beeinflussung von Devisen-Kursen verurteilt.

In der Schweiz läuft zudem eine Untersuchung gegen 7 Banken, denen Preis-Absprachen beim Gold-Handel vorgeworfen wird.

Konkret laufen Untersuchungen gegen diese Kredit-Institute: UBS, Julius Bär, HSBC, Barclays, Morgan Stanley, Mitsui und (wieder einmal) Deutsche Bank.

Trotz der in der Schweiz veröffentlichten Manipulations-Vorwürfe halte ich Gold für ein attraktives Investment im Bereich Vermögens-Schutz.

Gold an der Börse handeln

Der Gold-Handel ist eine hohe Kunst. Doch auch für Privatanleger gibt es einen einfachen Weg, an der Börse in Gold zu investieren.

Wie das funktioniert, möchte ich Ihnen hier in diesem Beitrag erläutern:

Euwax Gold ist ein von der Börse Stuttgart herausgegebener ETC (Exchange Traded Commodity) in Form einer unbefristeten Inhaberschuldverschreibung.

Dieses Wertpapier ist zu 100% mit Gold unterlegt und verbrieft einen Anspruch auf die physische Lieferung des Goldes.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Euwax Gold notiert unter der Wertpapierkennnummer (WKN) EWG0LD (Hinweis: die 4. Stelle der WKN ist die Zahl „0“, nicht der Buchstabe „O“) an der Börse Stuttgart.

Er kann, wie andere Wertpapiere auch, über die depotführende Bank börsentäglich von 8:00 bis 20:00 Uhr gehandelt werden.

Vorteile: Günstig und transparent

Kosten: Euwax Gold ist sehr kostengünstig, da für den Kauf und Verkauf lediglich die börsenüblichen Transaktions-Kosten anfallen.

Sie als Anleger haben keine weiteren Kosten wie etwa Management- oder Verwaltungs-Gebühren zu erwarten.

Ebenso ist die ansonsten mit erheblichen Kosten verbundene Auslieferung des Goldes innerhalb Deutschlands kostenfrei.

Transparenz: Ein weiterer Vorteil ist die hohe Transparenz. Der Preis von Euwax Gold orientiert sich am Preis eines Goldbarrens.

Dieser wiederum richtet sich nach dem Weltmarkt-Preis für Gold, unter Berücksichtigung des aktuellen Wechselkurses.

An den Weltmärkten wird Gold in aller Regel in US-Dollar pro Feinunze gehandelt, wobei eine Feinunze 31,1035 g Gold entspricht.

Der Preis von Euwax Gold wird börsentäglich fortlaufend berechnet und kann jederzeit und stets aktuell auf der Homepage der Börse Stuttgart abgerufen werden.

Nachteile: Emittenten- und Währungs-Risiko

Emittenten-Risiko: Sollte der Emittent (in dem Fall die Börse Stuttgart) pleite gehen, könnte dies zu einem Verlust Ihres Gold-Investments führen.

Das ist allerdings ein sehr unwahrscheinliches Szenario, da die Euwax physisches Gold als Absicherung gekauft hat.

Währungs-Risiko: Da Gold, wie bereits erwähnt, i. d. R. in US-Dollar gehandelt wird, unterliegen Sie dadurch auch den Risiken durch Währungs-Schwankungen.

Es kann also sein, dass sich der Wert des Goldes in Dollar erhöht, der Gewinn aber durch einen sehr starken Euro neutralisiert wird (Beispiel: Der Goldpreis steigt auf Dollar-Basis um 10%, zeitgleich verliert aber der Dollar gegenüber dem Euro 10% an Wert).

In dem Fall, dass eine große Krise quasi über Nacht hereinbricht, ist ein weiterer Nachteil, dass Sie bei einer Investition in Euwax Gold Ihr Gold nicht sofort greifbar haben.

Bundesfinanzhof (BFH) erklärt Euwax Gold für steuerfrei

Ein weiterer Punkt, der für Euwax Gold spricht: Der Bundesfinanzhof, das oberste Finanzgericht in Deutschland, bestätigte im Jahr 2015 2 Entscheidungen der Finanzgerichte Sachsen und Münster:

Danach können Besitzer von ETCs wie Euwax-Gold oder Xetra-Gold, die Anrechte auf Gold verbriefen und auf Wunsch dessen Auslieferung ermöglichen, die Papiere nach 1 Jahr steuerfrei verkaufen.

Das gilt ebenso für den Fall, dass sich die Besitzer der ETCs die entsprechenden Goldbestände nach 1 Jahr auch tatsächlich ausliefern lassen.

Kern der Urteile: In der steuerlichen Behandlung sind solche Inhaberschuldverschreibungen (wie die Gold-ETCs) dem Kauf und Verkauf von physischem Gold gleichgestellt.

Ein erzielter Gewinn wird also nicht den Einkünften aus Kapitalvermögen zugeordnet, da die Schuldverschreibung keine Kapitalforderung verbrieft, sondern den Anspruch auf eine Sachleistung.

Derartige Goldgeschäfte aber hat der BFH immer als private Veräußerungs-Geschäfte angesehen, mit der beschriebenen positiven steuerlichen Folge: nämlich der Steuerfreiheit.

Das bedeutet:

Sollten Sie mit dem Euwax Gold Gewinne erzielen, sind diese nach 1 Jahr steuerfrei – unabhängig davon, ob Sie sich das Gold physisch ausliefern lassen und es dann mit Gewinn verkaufen, oder ob Sie die ETCs nach mind. 1 Jahr Haltedauer mit Gewinn verkaufen.

29. September 2015

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Rolf Morrien. Über den Autor

Rolf Morrien ist nicht nur Chefredakteur von „Morriens Einsteiger-Depot“, dem „Depot-Optimierer“, von „Das Beste aus 4 Welten“ und von „Rolf Morriens Power Depot“, er ist auch einer der renommiertesten Börsenexperten Deutschlands.