MenüMenü

Checkliste Betriebskosten zum kostenlosen Download:
Hilfreiche Checkliste zum Ausdrucken & zum täglichen Gebrauch als PDF . . . . . .
Hier Klicken und Checkliste erhalten ➜

Überschriften in Exposees können Sie besser – Teil 2

Am vergangenen Freitag haben Sie einige Beispiele der Langeweile bei Überschriften in Exposees kennen gelernt. Sie wollen es besser machen? Dann schauen Sie auf meine Tipps für die Überschriften in Immobilien-Exposees.

Es gibt nur wenige gute Überschriften

Ich gebe zu, dass es wenige gut getextete Überschriften gibt. Deshalb ist es schwierig, sich etwas Positives von Ihren Kollegen abzuschauen. Sie werden viel mehr Beispiele finden, wie Sie es nicht machen sollten als Anregungen für die eigene Kreativität.

Mein Tipp: Probieren Sie es aus.

Stellen Sie eine Immobilie mit drei verschiedenen Überschriften in die Immobilien-Datenbank Ihres Vertrauens ein. Prüfen Sie die Klickraten in kurzen Abständen. Verändern Sie die Überschriften und machen Sie so Ihren eigenen Feldtest für Ihre „Handschrift“ bei den Überschriften.

Noch ein Hinweis:

Eine kreative Überschrift sollte nicht bei jedem Immobilienangebot verwendet werden.  Ich habe z.B. die Überschrift „Darf’s ein bisschen wohnlicher sein“ auf den ersten Blick als ganz positiv empfunden und fühlte mich von der Überschrift angesprochen.

In der Liste der Immobilien, die ich durchsucht habe, tauchte die gleiche Überschrift dann jedoch drei Plätze später wieder auf. Und nach weiteren vier oder fünf Plätzen begegnete mir diese Überschrift wieder.

Da die Immobilien-Interessenten alle die Immobilienportale „scannen“ fällt das auch den Immobilien-Suchenden auf. Der positive erste Eindruck verkehrt sich somit in das Gegenteil.

Einige Hinweise für Überschriften von Immobilien-Exposees

  • Fassen Sie sich kurz – Die komplette Überschrift sollte in der Vorschau des Online-Exposees in einer Immobilien-Datenbank angezeigt werden

  • Betriebskostenabrechnung 2016:
    Alles, was Ihr Mieter zahlen muss – kompakt im Überblick

    Vermeiden Sie unnötige Streitereien mit Ihren Mietern. Erstellen Sie von vornherein eine unangreifbare Betriebskostenabrechnung.

    Alle Positionen, die Sie für das letzte Jahr abrechnen dürfen – kompakt zusammengefasst in einer praktischen Übersicht –, finden Sie in der top-aktuellen Sonderveröffentlichung „Betriebskostenabrechnung 2016“.

    Klicken Sie jetzt hier, um sich "Betriebskostenabrechnung 2016" GRATIS zu sichern! ➜


  • Vermeiden Sie die Begriffe, die alle benutzen (hell, geräumig, modern, gemütlich, schön…); versuchen Sie sich von den Überschriften der anderen Angebote abzuheben
  • Seien Sie kreativ, lustig, witzig, vielleicht auch mal abgehoben
  • Sprechen Sie die Sprache der Zielgruppe: „60 geile Quadratmeter“ passt eher zu einer Wohnung im Studentenumfeld (vielleicht für eine WG) als für ein Paar im gesetzten Alter
  • Keine Füllwörter in der Überschrift („Dies ist in der Tat eine schöne Wohnung“… – kein Kommentar)
  • Müssen Sie immer guten Geschmack bewahren? Auch das kann zielgruppenabhängig sein, oder?
  • Wer Sprache kann, ist im Vorteil: „Köln‘ koolste Kiste“ oder „Miete macht müde Männer munter“ (Achtung vielleicht ist das zu nah an der alten Milch-Werbung) sind sprachliche Wortspiele, die ankommen
  • Gibt es etwas, das die Wohnung unwiderstehlich macht? Dann macht diese Eigenschaft auch die Überschrift unwiderstehlich
  • Wenn es möglich ist, suchen Sie nach positiv aufgeladenen Worten in der Überschrift
  • Männer werden von Zahlen angemacht. „Nur noch 8-Mal schlafen, dann: Umzug“ – Zahlen wirken authentisch, signalisieren Unwiderruflichkeit. Das können Sie sich zu Nutze machen. Aber Achtung: „215.499,- € für dieses Reihenhaus ist nicht zu viel“ – das ist dann doch zu viel
  • Sie wollen über den Preis verkaufen? Dann nennen sie ihn. „400,- € und die Wohnung ist Dir“
  • Erzeugen Sie ein Bild, mit dem der Immobilien-Suchende etwas anfangen kann: „Ihr neuer Lieblingsplatz am Ofen inklusive“ weckt für ein Haus/Wohnung mit Kamin oder Kaminofen ein Bild beim Leser, das diesen sofort einnimmt.
  • Aber: Das erzeugt Bild muss auch der Wirklichkeit entsprechen. Wenn Sie nach der Überschrift „Ihr neuer Lieblingsplatz am Ofen inklusive“ dann im Langtext des Exposees schreiben, dass der Ofen vom Mieter erst noch eingebaut werden muss und dafür eine Anfrage beim Schornsteinfeger gestellt werden kann, dann dreht sich das bislang positive Bild in eine komplette Ablehnung des Angebots um

Ich freue mich auf Ihre neu getexteten Überschriften in Immobilien-Exposees und die Beispiele auf der Facebook-Seite von Gevestor Immobilien (Sind Sie schon ein „Fan“?)

13. Mai 2013

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Sven Johns. Über den Autor

Sven R. Johns ist Rechtsanwalt und war 15 Jahre Bundesgeschäftsführer des Immobilienverband IVD (bis Mitte 2012). Seit fast 20 Jahren ist er zunächst als Rechtsanwalt und dann als Geschäftsführer im Immobiliengeschäft vertraut.