MenüMenü

Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

10 reichsten Länder der Welt: Deutschland nicht dabei

Die Menschen werden immer reicher. Das weltweite Vermögen kletterte bis Mitte 2014 um weitere 8,3 Prozent gegenüber dem Vorjahr auf 263 Billionen US-$ (210 Billionen €), so eine aktuelle Studie der Credit Suisse (Global Wealth Report 2014).

Im Durchschnitt hatte damit jeder erwachsene Erdbürger ein Vermögen von 56.000 US-$ bzw. 44.715 € – ein neues Rekordhoch. Dass das weltweite Vermögen ungleichmäßig verteilt ist, ist längst kein Geheimnis mehr.

Schweizer Bürger verfügen im Schnitt mit 581.000 US-$ (464.000 €) über das höchste Pro-Kopf-Vermögen, in den ärmsten Ländern der Welt wie zum Beispiel in Afrika besitzen die Menschen weniger als 5.000 US-$ (4.000 €). Deutschland schafft es in diesem Ranking mit 211.000 US-$ (168.800 €) auf Platz 14. Das sind die Top 10 der reichsten Länder der Welt:

10. Singapur (Pro-Kopf-Vermögen: 232.000 €)

Der Insel- und Stadtstaat Singapur ist zwar flächenmäßig der kleinste Staat in Südostasien, doch gilt das Land mit über 5,3 Mio. Einwohnern als besonders wohlhabend. Singapur hat sich in den letzten Jahren vom Schwellenland zu einem Industriestaat entwickelt. Dabei kommt Singapur als asiatisches Finanzzentrum und Verkehrsumschlagsplatz eine große Bedeutung zu. Das Pro-Kopf-Vermögen kletterte zwar zuletzt um 5.600 US-$ (4.480 €), insgesamt rutschte Singapur um drei Plätze im Ranking ab.

9. Großbritannien (Pro-Kopf-Vermögen: 234.400 €)

Nutznießer war Großbritannien. Erstmals schaffte das Vereinigte Königreich Großbritannien den Sprung in die Top 10 der reichsten Länder der Welt. Der Wohlstand auf der Nachbarinsel wuchs im Vorjahr um 20%, wobei das Pro-Kopf-Einkommen einen Wert von 293.000 US-$ erreichte. Vor allem der Finanzplatz London gilt als einer der wichtigsten Finanzmärkte weltweit – davon profitierte zuletzt auch Großbritanniens Wirtschaft.

8. Dänemark (Pro-Kopf-Vermögen: 234.400 €)

Dänemark ist mit gut 5,6 Mio. Einwohnern verhältnismäßig klein, doch auch dort ist das Vermögen in den letzten Jahren kontinuierlich gewachsen und liegt nunmehr mit Großbritannien gleichauf, was den Wohlstand angeht. Das Land ist vor allem durch eine starke mittelständische Industrie geprägt, gleichzeitig nimmt Dänemark auch bei den erneuerbaren Energien eine Vorreiterrolle ein. Zum Beispiel stammt der weltgrößte Windkraftanlagenbauer Vestas Wind Systems aus Dänemark.

7. Belgien (Pro-Kopf-Vermögen: 240.800 €)

Mit mehr als 11 Mio. Einwohnern und mit einem durchschnittlichen Pro-Kopf-Vermögen von 301.000 US-$ (240.800 €) gilt Belgien eigentlich als eines der reichsten Länder Europas. Doch der Eindruck täuscht, denn auch Belgien ist wie die Krisenstaaten Südeuropas hochverschuldet. Im Vorjahr summierten sich die Schulden Belgiens auf knapp 375 Mrd. Euro, womit Deutschlands Nachbarstaat mit rund 100% der Wirtschaftsleistung verschuldet war.

6. Frankreich (Pro-Kopf-Vermögen: 253.600 €)

Frankreich gilt am Bruttoinlandsprodukt (BIP) gemessen als die fünftgrößte Volkswirtschaft der Welt. Frankreich ist nicht nur ein beliebtes Reiseland für Touristen, auch hat das Land einen starken Bankensektor und fährt auch in der Automobilindustrie (PSA Peugeot Citroen) vorne mit. Probleme gibt es jedoch immer wieder mit der ausufernden Staatsverschuldung, die in 2013 rund 94% des Bruttosozialproduktes erreichte. Die Höhe der der Staatsverschuldung Frankreichs kletterte in 2014 auf 2.018 Billionen €.

5. Schweden (Pro-Kopf-Vermögen: 266.400 €)

Schweden ist mehr als nur Ikea. Das knapp 10 Mio. Einwohner-Land gilt als sehr sozial und verfügt über einen starken Dienstleistungssektor. Auch der Forschungs- und Entwicklungsbereich spielt in Schweden eine große Rolle. Stark ist Schweden auch bei drahtlosen Kommunikationstechniken (Ericsson) und im Biotechnik-Sektor. In 2014 hat die Schwedische Notenbank den Leitzins auf ein historisches Niveau von 0,0% gesenkt, um der Deflationsspirale zu entkommen.

4. USA (Pro-Kopf-Vermögen: 278.400 €)

Das Land der unbegrenzten Möglichkeiten macht seinen Ruf alle Ehre. Die USA sind im aktuellen Ranking weiter vorgerückt und haben Schweden überholt. Mit einem Pro-Kopf-Vermögen von 348.000 US-$ (278.400 €) gehören die USA zu den reichsten Ländern der Welt, obwohl sie hoch verschuldet (Staatsverschuldung: 18.527 Mrd. US-$) sind. Doch wirtschaftlich ist die USA weiterhin stark, dies gilt insbesondere für den Öl- und Technologiesektor. US-Unternehmen wie Apple, Intel, Microsoft, IBM und Google geben weltweit den Ton an.

3. Norwegen (Pro-Kopf-Vermögen: 287.200 €)

Norwegen verdankt seinem Reichtum vor allem hohen Erdöl- und Erdgas-Vorkommen. Das über 5 Mio. Einwohner zählende Land ist der fünftgrößte Lieferant für Erdöl und der zweitgrößte Lieferant für Erdgas in Europa. Zudem wurde im Jahr 2011 in der norwegischen Nordsee ein neues gigantisches Fördergebiet entdeckt, der als größer Nordseefund seit 30 Jahren gilt. Mit einem Pro-Kopf-Vermögen von 359.000 US-$ (287.200 €) ist der Wohlstand in Norwegen mit am höchsten in der Welt, die Arbeitslosigkeit mit etwas über 3,0% mit am niedrigsten.

2. Australien (Pro-Kopf-Vermögen: 344.800 €)

Australien besitzt nicht nur eine einzigartige Artenvielfalt was die Tierwelt angeht, Down Under kann auch in Sachen Wirtschaftswachstum punkten. Seit 1992 ist Australien kontinuierlich gewachsen, was das Land vor allem seinem Rohstoffreichtum verdankt. Nahezu 20% des Bruttoinlandsproduktes werden durch Rohstoffexporte (Kohle, Eisenerz, Uran etc.) erwirtschaftet. Auch in Sachen Arbeitsproduktivität erreicht Australien regelmäßig Spitzenwerte.

1. Schweiz (Pro-Kopf-Vermögen: 464.000 €)

Die Schweiz steht seit Jahren an der Spitze der Top 10 der reichsten Länder der Welt. Das mehr als 8 Mio. Einwohner-Land profitiert von stabilen politischen Verhältnissen und einem starken Bankensektor. Namen wie die Credit Suisse und UBS stehen weltweit für eine seriöse Vermögensverwaltung. Der gesamte Finanzsektor steuert mehr als 10% zur Bruttowertschöpfung der Schweiz bei, das Pro-Kopf-Vermögen erreichte zuletzt mit 581.000 US-$ (464.000 €) ein neues Rekordniveau.

18. September 2014

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Alexander Mittermeier. Über den Autor

Als Gründungsmitglied einer der größten Finanz-Communitys in Deutschland schreibt Alexander Mittermeier heute nicht nur über Aktien und Hightech-Unternehmen, sondern auch über Geld- und Wirtschaftsthemen. Im Mittelpunkt stehen dabei Hintergrundberichte und Bewertung wirtschaftlicher Themen unter Berücksichtigung technologischer Gesichtspunkte für eine der größten Banken Deutschlands