MenüMenü

Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Deflationsgefahr: Was heißt das für Ihre persönlichen Kredite?

Selbst die Europäische Zentralbank (EZB) hat zuletzt auf die gestiegene Deflationsgefahr hingewiesen. Doch worum handelt es sich dabei, und welche Auswirkungen hat diese Gefahr für Ihre Kredite?

Schuldentilgung an erster Stelle

Wenn Sie schon Kredite aufgenommen haben, dann muss für Sie die Schuldentilgung oberste Priorität haben. Schränken Sie alle Ausgaben, welche nicht unbedingt sein müssen, ein. Lieber den Kredit abzahlen, als ein neues Auto zu kaufen oder einen weiteren Exklusivurlaub zu buchen. Oftmals merkt man dann erst, dass viele Ausgaben gar nicht unbedingt nötig sind.

So kann man Urlaub auch gut im eigenen Land machen und statt ständig mit dem Auto zu fahren, auch mal das Fahrrad nehmen. Wenn Sie den Kredit schneller kündigen können, haben Sie hinterher ein umso sorgloseres Leben, ganz zu schweigen von der Risikoreduzierung im Hinblick auf eine kommende Schuldenkrise.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Die Gefahr der deflationären Schuldenaufwertung

Vor jeder weiteren Geldanlage muss die Kredittilgung oberstes Gebot sein. Es gibt derzeit Anleger, die Schulden haben und gleichzeitig übriges Geld nicht in die Tilgung des Kredits, sondern in Geldanlageformen wie Aktien, Anleihen oder Fonds stecken, ganz in der Hoffnung, dass die Erträge der Wertpapiere größer sind als die Zinslasten für den Kredit.

Bei einem Crash sieht das Bild dann jedoch ganz anders aus: Die Wertpapiere verlieren in einer Deflation kräftig an Wert und die Schulden müssen, deflationär aufgewertet, weiter bedient werden.

Gleichzeitig Schulden und Guthaben: Das sollten Sie beachten

Wenn Sie aus steuerlichen Gründen Schulden und Guthaben gleichzeitig behalten wollen, sollten die Guthaben wenigstens so angelegt sein, dass sie in der Krise zur Schuldentilgung eingesetzt werden können.

Ideal wäre, wenn man die Schulden und entsprechende Guthaben bei derselben Bank hat. So können die Beträge im Krisenfall gegeneinander aufgerechnet werden, ohne dass Sie Angst haben müssen, die Guthaben gingen durch einen Bankenbankrott verloren, während die Schulden gleichzeitig zurückgefordert würden.

Kredite: Schulden früh abbezahlen, auf möglichst lange Laufzeit achten

Bei neuen oder vorhandenen Schulden sollte unbedingt bedacht werden, dass diese so weit wie möglich auch früher abbezahlt werden können als vertraglich vereinbart. Angenommen, Sie machen unerwartet eine Erbschaft, dann sollten Sie in der Lage sein, den Kredit sofort zu reduzieren bzw. abzuzahlen, ohne Rücksicht auf die bei Kreditaufnahme vereinbarte Laufzeit.

Im Allgemeinen sollte die Laufzeit des Kredits mit Zinsfestbindung, sofern eine vorzeitige Abzahlung realisierbar ist, möglichst lang sein, denn bei einem Crash erhöhen sich schnell die Zinsen. Wenn Sie aber nur eine kurze Laufzeit mit Zinsbindung oder sogar variable Zinsen vereinbart haben, wird es immer schwerer, die höheren Zinslasten zu tragen und den Schuldendienst überhaupt leisten zu können.

20. Dezember 2013

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Günter Hannich. Über den Autor

Günter Hannich, Bestseller-Autor und gefragter Experte auf dem Gebiet Kapitalschutz, unter anderem bei n-tv. Er steht mit dem „Crash Investor“ ab sofort zur Verfügung, um sein persönliches Wissen zu teilen. Für Ihre ­Sicherheit.