MenüMenü

Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Mischfonds: Diese Vorteile bieten sie

Die Vorteile von Mischfonds haben vor allem mit deren bequemer Handhabung zu tun und mit der fehlenden Notwendigkeit, ständig nach neuen Anlagealternativen suchen zu müssen:
(+) Da Sie die Entscheidung über die jeweils günstige Aufteilung in Aktien- und Rentenanlagen einem professionellen Fondsmanager überlassen, entlasten Sie sich darin, die jeweiligen Märkte immer genau im Auge zu behalten, um auf neue Entwicklungen schnell reagieren zu können.
(+) Angesichts der zunehmenden Spezialisierung in der Fondsbranche und des damit für Sie verbundenen Auswahlproblems bieten Ihnen Mischfonds eine „pflegeleichte“ Alternative für ein umfängliches, aus Renten-, Geldmarkt- und Aktienfonds zusammengestelltes Depot.
(+) Durch den Erwerb von 2 bis 3 auf Ihre persönlichen Vorstellungen zugeschnittenen Mischfonds können Sie sich eine teure Vermögensverwaltung ersparen, deren Leistungen im Normalfall kaum besser sein werden als die eines gut gemanagten gemischten Fonds.

Auf diese Nachteile sollten Sie achten

Die Nachteile dieses Fondstyps sind für diejenigen von Ihnen am größten, die sich selbst intensiv um ihre Geldanlage kümmern können und wollen:
(-) Weil viele Mischfonds ganz nach Belieben in Aktien oder Rentenpapieren anlegen können, haben sie nicht immer eine klares Profil: Sie wissen in solchen Fällen daher nie genau, wo und wie der Fonds gerade investiert ist.
(-) Wenn der Fondsmanager nicht über genügend Erfahrungen im Aktien- und zugleich im Rentenbereich verfügt, wird die Performance des Fonds schnell darunter leiden, weil er die gegebenen Möglichkeiten an den jeweiligen Märkten nicht optimal ausnutzen kann.
(-) Während Sie bei einem normalen Fonds die Performanceleistung des Managements an entsprechenden Indizes messen können, ist wegen der ständigen Umschichtungsmöglichkeiten zwischen Aktien- und Rentenanteilen ein Vergleich von Mischfonds äußerst schwer

Fazit: Mischfonds sind eine pflegeleichte Alternative für risikobewusste Anleger

Gemischte Fonds sind für Sie daher besonders dann vorteilhaft, wenn Sie zur Gruppe der risikobewussten Anleger gehören und nicht so viel Zeit für eine ständige Überwachung eines aus Renten- und Aktienanlagen aufgebauten Depots aufbringen können oder noch zu wenig Erfahrung auf dem Gebiet haben.
Deshalb eignet sich dieser Fondstyp auch gut für diejenigen unter Ihnen, die sich in der Vergangenheit noch nicht so intensiv mit der Börse beschäftigt haben und den sehr viel höheren Risiken eines reinen Aktienfonds aus dem Weg gehen wollen.
Lesen Sie die Übersicht Zeile für Zeile von links nach rechts und nicht spaltenweise!
Sie entnehmen daraus, dass Mischfonds sich als Basisinvestment für alle Anlagebeträge gleich gut eignen, vor allem dann, wenn Sie zu den risikobewussten Anlegern gehören.
Ähnlich wie bei Aktienfonds sollte die Anlagedauer mittel- bis langfristig ausgerichtet sein, damit Sie kurzfristig immer mögliche Kursrückschläge auf die Dauer wieder ausgleichen können.
Solche Fonds sollten maximal 75% Ihres Wertpapiervermögens ausmachen.
Mehr zum Thema: Mischfonds: Vor- und Nachteile

14. Juli 2012

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: David Gerginov. Über den Autor

David Gerginov wuchs in einem internationalen Umfeld auf und entdeckte schon früh sein Interesse am Thema Finanzen. Er publizierte unter anderem zum Thema Schuldenbremse und beschäftigt sich heute mit allen Fragen rund um Wirtschaft, Politik und Finanzen.