MenüMenü

Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Größte Exportländer: Diese 10 stehen an der Spitze

Güter im Wert von umgerechnet 16,7 Bio. € wurden im Jahr 2014 weltweit gehandelt, wie das Statistikportal Statista ermittelt hat. Dazu zählen sowohl Im- als auch Exporte, worin einige Länder besonders stark sind.

Diese 10 sind die größten Waren-Exportländer der Welt:

10. Großbritannien (umgerechnet 460,4 Mrd. € Waren-Exportvolumen in 2014)

Güter im Wert von 460,4 Mrd. € hat Großbritannien im Jahr 2014 in die Welt exportiert. Zu den wichtigsten Handelspartnern des Vereinigten Königreichs gehören neben Deutschland und den USA noch die Niederlande, die Schweiz und Frankreich.

9. Hongkong (477 Mrd. €)

Bekleidung, Chemie, elektronische Geräte, Kraftwagen und Maschinenteile – all diese Güter werden aus der Metropole exportiert und machen aus der Sonderverwaltungszone Hongkong, das an der Südküste Chinas liegt, den neuntgrößten Exporteur der Welt.

8. Italien (481,3 Mrd. €)

Zu den wichtigsten italienischen Exportgütern zählen unter anderem Nahrungsmittel. Der größte Produzent in diesem Bereich ist der Süßwarenhersteller Ferrero. Mit 481,3 Mrd. € Exportvolumen im Jahr 2014 liegt Italien auf dem achten Platz der größten Exportländer der Welt.

7. Südkorea (521,3 Mrd. €)

Südkorea hat sich zu einem starken Exporteur entwickelt und trägt mit Waren im Wert von 521,3 Mrd. € 3 % zum weltweiten Exportvolumen bei.

6. Frankreich (530,3 Mrd. €)

Frankreichs Exporte haben unter der Finanzkrise ganz schön gelitten. Im Jahr 2014 schafft es das flächenmäßig größte Land der EU mit 530,3 Mrd. € Exportvolumen auf den sechsten Platz. Die Branchen, die hauptsächlich zum Exportvolumen beitragen sind die Automobilindustrie, die Luft- und Raumfahrttechnik, der Maschinenbau, die Pharmaindustrie und der Weinanbau.

5. Niederlande (611,9 Mrd. €)

Die Niederlande mögen zwar flächenmäßig das sechstkleinste Land der EU sein, ihrem Export-Verhalten tut das aber keinen Abbruch. Güter im Wert von 611,9 Mrd. € haben die Holländer im Jahr 2014 exportiert, was ihnen den fünften Platz unter den größten Exportländern der Welt sichert. Maschinen, Chemieprodukte und Nahrungsmittel zählen zu den Haupt-Exportgütern des Landes.

4. Japan (622,5 Mrd. €)

In Japan stehen zwar auch Jahre nach der Fukushima-Katastrophe immer noch viele Betriebe still, dennoch konnte das Land im Jahr 2014 den vierten Platz der größten Exportländer mit einem Exportvolumen von 622,5 Mrd. € für sich behaupten.

3. Deutschland (1.372,4 Mrd. €)

Zwar war der deutsche Außenhandel noch nie so stark wie im Jahr 2014, weltweit reicht es aber nur für den dritten Platz. Immerhin 7,9 % aller weltweiten Exporte im Wert von 1.372,4 Mrd. € entfallen auf Deutschland.

2. Vereinigte Staaten (1.475,3 Mrd. €)

Knapp vor Deutschland liegen mit 8,5 % aller weltweiten Exporte die Vereinigten Staaten von Amerika als zweitgrößtes Exportland der Welt. Ende 2011 überholten die USA Deutschland und sicherten sich den zweiten Platz hinter China, den sie seitdem auch nicht mehr hergegeben haben.

1. China (2.132,5 Mrd. €)

12,3 % der weltweiten Exporte kann das Reich der Mitte für sich verbuchen und liegt mit 657,2 Mrd. € Vorsprung vor dem Zweitplatzierten. Bereits im Jahr 2009 löste China Deutschland als Exportmeister ab und hält diesen Platz seitdem.

14. April 2016

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: David Gerginov. Über den Autor

David Gerginov wuchs in einem internationalen Umfeld auf und entdeckte schon früh sein Interesse am Thema Finanzen. Er publizierte unter anderem zum Thema Schuldenbremse und beschäftigt sich heute mit allen Fragen rund um Wirtschaft, Politik und Finanzen.