MenüMenü

Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Kredite mit Disagio sind nicht für jeden geeignet

Banken vergeben Darlehen verbreitet in der Form, dass sie gleich zu Anfang einen Teil der Kreditsumme für sich behalten. Der Kreditnehmer bekommt dann nicht den vollen Betrag überwiesen. Dieses Abgeld beim Kredit nennt sich Disagio und ist das Gegenstück zum Agio, bei dem man einen Aufschlag zahlt.

Abgeld beim Kredit: Vorteile als Makulatur

Das Abgeld auf den Kredit ist laufzeitabhängig und somit Bestandteil der Zinskonditionen. Beworben wird es zum einen mit niedrigeren Zinsen und zum anderen damit, dass Vermieter, die einen Hypothekenkredit aufnehmen, das Disagio steuerlich sofort in voller Höhe als Werbungskosten absetzen können. Die laufenden Zinszahlungen indes werden nur im jeweiligen Veranlagungsjahr anerkannt.

Wer sich aber auf ein Disagio einlässt, sollte sich vorab gut überlegen, ob es sich tatsächlich lohnt. Der angebliche Zinsvorteil ist in aller Regel nur Makulatur. Wenn etwa bei 100.000 € ein Disagio von 5% fällig wird, hat die Bank bereits im Voraus einen beachtlichen Teil der Zinsen kassiert und kann die restlichen 95.000 € bequem zu günstigeren Konditionen vergeben.

Doch das sind eben nur Nominalzinsen. Unterm Strich aber ist der Effektivzins auf das gesamte Darlehen höher. Zudem muss der Kunde dieses Abgeld beim Kredit durch den Abzug sofort auf den Tisch legen. Diese Vorabverzinsung verteuert die Sache zusätzlich.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Rückzahlbarkeit bei Kündigung

Die Bank wiederum verfügt über ein Stück Sicherheit, die sie bei einer Kreditkündigung wegen säumiger Ratenzahlungen im Rahmen ihrer Schadensersatzforderungen einsetzen kann. Kommt es hingegen zu einer einvernehmlichen Kündigung oder macht der Kreditnehmer von seinem gesetzlichen Kündigungsrecht Gebrauch, so steht ihm das Disagio zu.

Allerdings nur zum Teil: Da sich das Abgeld des Kredits auf das gesamte Darlehen bezieht, kann er nur die unverbrauchten Anteile zurückfordern. Hierbei wiederum kommt es darauf an, ob Vorfälligkeitszinsen vereinbart wurden, mit denen die Bank gegenrechnen kann.

Steuerspareffekt mit Grenzen

Rentabel ist ein Kredit mit Disagio eher im gewerblichen Bereich, wo es als Zinsaufwendung den zu versteuernden Einkünften gegenübersteht – beispielsweise bei der Finanzierung vermieteter Immobilien. Das Kalkül dabei: Die Vorabzinszahlung wirkt sich sofort stärker aus als die regulären Zinsen. Doch diese Form der geballten Steuersenkung in Form von Werbungskosten will gut überlegt sein.

Erstens bedeutet dies, dass der Steuerminderungseffekt durch die niedrigeren Nominalzinsen in den Folgejahren geringer ausfällt. Insofern rechnet sich das nur in bestimmten Konstellationen, etwa wenn das gesamte Einkommen sinkt.

Zweitens setzt das Finanzamt Grenzen. Beim Disagio richtet es sich nach dem was „marktüblich“ ist. Gemeint ist damit 1% pro Jahr. Bei einer Laufzeit von 5 Jahren beträgt das Limit somit 5%, bei zehn Jahren 10%. Ist das Disagio höher, so kann es nicht sofort, sondern nur auf die Laufzeit verteilt angerechnet werden.

Wer selbst im vermieteten Haus wohnt, muss zudem die Anteile für die Eigennutzung herausrechnen. Richtig kompliziert kann es bei einer Kreditkündigung werden. Abhängig davon ob und in welcher Höhe die Bank Abgeldanteile zurückerstattet, müssen unter Umständen bereits gewährte Steuervorteile nachversteuert werden.

Aktuell kaum rentabel

Ein Kredit mit Disagio lohnt sich also nur in bestimmten Fällen. Auf jeden Fall sollte vorher klar sein, dass alles ohne Zahlungsunregelmäßigkeiten verläuft. Abgesehen davon bringt diese Finanzierungsform angesichts der aktuell ohnehin sehr niedrigen Zinsen gerade bei Baudarlehen wenig.

23. September 2015

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Ralf Hartmann
Von: Ralf Hartmann. Über den Autor

Ralf Hartmann arbeitet seit vielen Jahren im Bereich Wirtschaft und Finanzen und hat dabei stets besonders das Wohl des Lesers im Blick. Sein Ziel: Aufklären über Anlagemöglichkeiten und Chancen für interessierte Anleger.