MenüMenü

Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Euwax oder Scoach: Besser verstehen!

Euwax und Scoach sind die beiden größten europäischen Derivatebörsen an denen Optionsscheine gehandelt werden können.

Euwax hat seinen Sitz in Stuttgart und ist ein Tochterunternehmen der Börse Stuttgart.

Scoach Europe hat seinen Sitz in Frankfurt und ist ein Tochterunternehmen der Deutschen Börse.

Angebot und Emittenten

Das Handelssegment Euwax ist mit über einer Million gelisteten Wertpapieren das größte europäische Handelssegment für verbriefte Derivate.

Scoach bietet zurzeit ungefähr 800.000 verschiedene Wertpapiere an.

Weder Euwax noch Scoach bieten Wertpapiere direkt an. Der Handelspartner für den Anleger ist am Ende immer der Emittent.

An der Euwax bieten 28 Emittenten ihre Wertpapiere an. An der Scoach sind es 20.

Handelszeiten

Die Handelszeiten auf beiden Börsen dauern täglich von 09.00 bis 20.00 Uhr. Während der Handelszeiten müssen Emittenten auf fortlaufend An- und Verkaufspreise für die eigenen Produkte bereitstellen.

So ist sichergestellt, dass die Produkte jederzeit handelbar sind, auch wenn über längere Zeiträume hinweg keine Umsätze zu diesem Produkt stattfinden.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Preise und Volumen

Beide Anbieter haben strenge Regeln für die Taxierung der Wertpapiere. Die Konditionen auf den beiden Plattformen sind sehr ähnlich – sie stehen in direkter Konkurrenz.

Für Anleger gelten sowohl bei Euwax als auch bei Scoach dieselben Mindestvolumen für den Handel:

  • 3.000 Euro oder 10.000 Stück bei Hebelprodukten
  • 10.000 Euro bei Anlageprodukten

Es können auch kleinere Volumina gehandelt werden. Für solche Aufträge können die angegebenen An- und Verkaufspreise aber nicht garantiert werden.

Euwax oder  Scoach: Besseres Handelssystem

Zum Zusammenführen von Angebot und Nachfrage an elektronischen Börsen werden sogenannte Handelssysteme genutzt.

An der Scoach am Börsenplatz Frankfurt werden Anlage- und Hebelprodukte elektronisch auf Xetra gehandelt.

Xetra ist mit mehr als 1,3 Millionen Trades pro Tag und mehr als 4000 Xetra-Händlern aus 18 Ländern eines der schnellsten und leistungsstärksten Handelssysteme der Welt.

Die Euwax hingegen nutzt das Handelssystem Xontro.

Wie Xetra ist auch Xontro in der Lage, über 1 Mio. Orders pro Tag zu verarbeiten. Durchschnittlich werden täglich rund 150.000 Geschäfte über Xontro abgewickelt.

Die durchschnittlichen Antwortzeiten beider Handelssysteme liegen bei unter einer Sekunde.

Aufträge können bei nahezu allen Kreditinstituten, Onlinebanken, Discountbrokern und sonstigen Finanzdienstleistern sowohl auf Euwax als auch auf Scoach aufgegeben werden.

Die Handelssysteme übernehmen die Garantie für einen ordnungsgemäßen und sicheren Abwicklung.

Auswahlhilfe: Euwax oder Scoach – bessere Garantien

Bei der Frage ob Euwax oder Scoach besser für Privatanleger geeignet ist gibt es keine klare Antwort.

Beide Börsen sind für Privatanleger geeignet, haben effiziente Kontrollsysteme und faire Konditionen.

Durch die vielseitigen freiwilligen Garantien, insbesondere durch das sogenannte „Best-Price-Prinzip“ ist jedoch im Zweifelsfall die Euwax zu empfehlen.

Diese Regelung besagt, dass Wertpapiere an der Euwax nicht teurer sein dürfen als auf Referenzmärkten (z.B. Scoach).

14. Mai 2013

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Michael Frei
Von: Michael Frei. Über den Autor

Der Autor beschäftigt sich seit 8 Jahren intensiv mit den Kapitalmärkten. Michael Frei ist studierter Ökonom und im Finanzsektor tätig. Mit seinem Wissen hilft er den Lesern von GeVestor wirtschaftliche Zusammenhänge besser zu verstehen.