MenüMenü

Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Rechtsschutzversicherung: Notwendig oder nicht?

Die Rechtsschutzversicherung ist oft vertreten in Deutschlands Versicherungsordnern, denn sie gibt jedem das Gefühl, ich in jeder Situation wehren zu können. Wann und ob die Rechtsschutzversicherung notwendig ist, oder eben nicht, wird dabei selten gefragt.

Zu bedenken gilt auch: Mit einer einzigen Police ist ein Rundumschutz jedenfalls nicht zu erreichen. Jedes Risiko muss einzeln abgesichert werden.

Beispiel Straßenverkehr: Die Police hilft in diesem Fall, Schadensersatzansprüche durchzusetzen oder gegen Bußgeldbescheide zu Felde gezogen wird. Und sie unterstützt die Versicherten in der Regel auch, wenn sie beim Kauf eines Wagens über den Tisch gezogen wurden.

Aber Interessenten sollten immer daran denken: Oft bieten Automobilclubs ihren Mitgliedern Versicherungspakete an, die Rechtsschutz beinhalten – und das meist zum unschlagbar günstigen Preis, weil die Policen als Gruppenversicherung günstiger abgeschlossen werden kann.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Berufsrechtsschutz – Ab wann ist dieser Schutz sinnvoll?

Auch ein Rechtsstreit mit dem Chef kann teuer werden – geht es beispielsweise um eine hohe Abfindung, können die anfallenden Kosten und Gebühren sehr teuer werden. Liegt die Kündigung jedoch bereits im Briefkasten, zahlt eine schnell abgeschlossene Versicherung die Kosten nicht mehr.

Der Versicherungsschutz im Arbeitsrecht greift –  wie die meisten anderen Rechtsschutzpolicen auch –  in der Regel erst nach drei Monaten Wartezeit. Problematisch beim Arbeitsrechtschutz: Nebenjobs gefährden ggf. den Schutz, weil sie in manchen Verträgen nicht erlaubt sind. Hier ist also eine umfangreiche Recherche notwendig, um wirklich die passende Policen zu bekommen.

Ebenfalls ein Klassiker ist der Mietrechtsschutz. Sinnvoll ist der allemal, um sich gegen den Vermieter ehren zu können. Bevor man  aber einen Vertrag unterschreibt, sollte man beim örtlichen Mieterverein vorbeischauen. Denn dort bekommt man oft einen Vertrag zu Sonderkonditionen – und das heißt: Man bekommt Versicherungsschutz zum günstigen Tarif und gleichzeitig kompetenten Rat. Nutzen Sie also auch diese Chance.

In diesen beiden Fällen ist damit also eine Rechtsschutzversicherung notwendig und durchaus günstig – dies im doppelten Wortsinn. Aber es gibt auch Fälle, wo sich eine solche Versicherung generelle nicht lohnt.

Wann ist die Rechtsschutzversicherung nicht notwendig?

In manchen Lebenslagen ist eine Rechtsschutzversicherung dann sogar auch komplett überflüssig, weil Sie meist schon eine haben, ohne dies vielleicht zu wissen.

Denn jede private Haftpflichtversicherung ist zugleich auch eine Rechtsschutzversicherung, da sie berechtigte Ansprüche reguliert und unberechtigte notfalls vor Gericht abwehrt. Wem dieser Schutz nicht reicht, der kann eine Privat- Rechtsschutzversicherung abschließen, die Streitigkeiten im Alltag übernimmt.

Aber Vorsicht: Nicht alle Streitigkeiten sind mitversichert. So sind vor allem kostenintensive Familiensachen oder ebenfalls teure Bausachen in der Regel nicht oder nur zum Teil mitversichert.

Sinnvoll ist es deshalb auf jeden Fall, sich vor dem Abschluss eines Vertrages bei einer Verbraucherzentrale oder einem unabhängigen Versicherungsberater zu informieren. Dabei kann auch gleich geklärt werden, wer denn alles mit versichert ist.

So sind Ehegatten in der Regel mitversichert, genauso wie nichteheliche oder eingetragene Partner, wenn sie im Vertrag stehen und beim Versicherten wohnen.

7. Juni 2010

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Oliver Mest
Von: Oliver Mest. Über den Autor

Als gelernter Jurist und Versicherungsmakler ist die direkte Kundenberatung das Geschäft von Oliver Mest. Als Fachautor für Steuer- und Versicherungsthemen vermittelt er kompaktes Wissen auch ohne persönliche Beratung für jede Zielgruppe passgenau und leicht verständlich. Als Chefredakteur des Vorsorgeportals www.optimal-absichern.de ist er zudem im Internet mit Vorsorge- und Finanzthemen auf einer eigenen, erfolgreichen Plattform präsent.