Mietrecht

Mietrecht: Das "Problem" Haustiere

Mietrecht

Das "Problem" Haustiere

Auch wenn ein Vermieter einem Nachbarn die Haltung eines großen Haustieres erlaubt, muss ihn ein Mieter erneut um Erlaubnis fragen. Im Mietrecht existiert kein Anspruch auf Gleichberechtigung der Mieter.
(Fotos: Archiv, Lonpicman – Wikimedia Commons)

Rechtsschutzversicherungen müssen zahlen.© ChaotiC_PhotographY - Fotolia
Aktuelle Artikel
Vermieten & Abrechnen

Weihnachtsdekoration: Was ist erlaubt und was nicht?

von David Gerginov

In der Vorweichnachtszeit bricht in vielen Haushalten auch das Dekorationsfieber aus. Wann darf der Vermieter die Notbremse ziehen? > Mehr

Vermieten & Abrechnen

Mietrecht: Satellitenschüssel nicht zwingend notwendig

von Tino Hahn

Laut geltendem Mietrecht können Vermieter fordern, dass Satellitenschüsseln entfernt werden. > Mehr

Alle Artikel lesen
Kurzprofil In der deutschen Rechtsprechung befassen sich die Paragraphen §§ 535 bis 580a des Bürgerlichen Gesetzbuchs (BGB) mit dem Mietrecht. In diesen werden die Vorschriften von Mietverträgen festgelegt. So wird beispielsweise die Verpflichtung des Vermieters festgesetzt, dem Mieter den Gebrauch der Mietsache während des vertraglich festgelegten Zeitraums im vertragsgemäßen Zustand zu gewähren. Im Gegenzug verpflichtet sich der Mieter, die vereinbarte Miete zum vereinbarten Zeitpunkt zu entrichten.

Fragen zum Mietrecht beschäftigen sich jedoch noch mit anderen Themen, beispielsweise mit dem Wohnrecht für Haustiere, der Zuständigkeit für Reparaturen oder finanziellen Problemfällen wie Mietminderungen.

Schnellzugriff GeVestor Themen

Sie gelangen mit Hilfe der unteren Buchstabenleiste schnell und direkt zu allen Themen auf GeVestor. Über das jeweilige Thema gelangen Sie zum passenden Artikel.

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt