MenüMenü

Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Anleihe oder Wandelanleihe: Sicherheitsbetonte Anleger haben die Wahl

Wandelanleihen und „normale“ Anleihen verbinden viele Gemeinsamkeiten. Wandelanleihen bieten jedoch zusätzlich die Möglichkeit, zwischen einer Rückzahlung der verliehenen Summe und einer Kaufoption von Aktien zu wählen.

Beide Anlageformen bergen Vor- und Nachteile. Ist nun eine Anleihe oder eine Wandelanleihe für sicherheitsbetonte Anleger die richtige Geldanlage?

Wandelanleihen fahren zweigleisig

Wandelanleihen vermischen Elemente von Anleihen und Aktien.

Sie stellen wie Anleihen eine Schuldverschreibung dar, die für den Käufer regelmäßige Zinszahlungen abwirft und die Möglichkeit gewährt, innerhalb eines vorher festgelegten Zeitraums die verliehene Summe tilgen zu können.

Der Inhaber einer Wandelanleihe hat zusätzlich das Recht, statt einer Rückzahlung der verliehenen Summe, die Anleihe in Aktien des emittierenden Unternehmens umzutauschen.

Die Wandelanleihe kann somit als Anleihe zuzüglich einer Kaufoption auf eine Aktie gesehen werden.

Mehr dazu: Rendite berechnen: Praxisbeispiel Continental-Wandelanleihe


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Damit verzichtet der Käufer auf die regelmäßigen Zinszahlungen und die Rückzahlung seines Kapitals. Er wird durch den Umtausch in Aktien vom Gläubiger zum Aktionär des Unternehmens. Sein Kapital wird vom Fremdkapital zum Eigenkapital der Gesellschaft.

Es existieren jedoch auch viele Gemeinsamkeiten mit der „normalen“ Anleihe.

Es besteht bei beiden Anlagemöglichkeiten ein fester Zins, der während einer festen, vorher bestimmten Laufzeit ausgezahlt wird. Zudem wird im Vorfeld ein verbindlicher Rückzahlungskurs vereinbart.

Risiken der Wandelanleihe

Die Zinserträge aus Wandelanleihen fallen gewöhnlich geringer aus als die Zinszahlungen einer Anleihe. Auch ist die Gefahr von Kurseinbrüchen auf dem Aktienmarkt bei Wandelanleihen höher einzustufen als bei Anleihen.

Bei beiden Anlageformen ist in jedem Fall die Bonität des Schuldners zu überprüfen. Das Ausfallrisiko sollte durch Bewertungen von Ratingagenturen minimiert werden.

Dies gestaltet sich bei Wandelanleihen schwieriger, da nicht alle emittierenden Unternehmen ein Rating besitzen.

Inflations- und Währungsrisiken sind jedoch bei beiden Anlageformen zu beachten.

Anleihe oder Wandelanleihe für sicherheitsbetonten Anleger?

Ist nun eine Anleihe oder Wandelanleihe für sicherheitsbetonte Anleger die richtige Entscheidung? Wandelanleihen werden immer beliebter, sind jedoch aufgrund ihrer Komplexität eher erfahrenen Anlegern anzuraten.

Die zuzügliche Kaufoption, die eine Wandelanleihe im Gegensatz zur einfachen Anleihe bietet, ist ein klarer Vorteil. Jedoch ist natürlich eine positive Entwicklung des Aktienunternehmens notwendig, um von dieser Kaufoption profitieren zu können.

Sowohl Anleihen als auch Wandelanleihen bieten die Sicherheit regelmäßiger Zinszahlungen. Die Wandelanleihe kann zwar von möglichen Kurssteigerungen profitieren.

Mehr dazu: Niedrige Zinsen, gute Börsenaussichten: optimal für Wandelanleihen

Die Abhängigkeit der Wendelanleihen sowohl vom Anleihe- als auch vom Aktienmarkt kann jedoch als zusätzliches Risiko bewertet werden.

Leidet der Aktienmarkt unter Kursverlusten, müssen Anleger einer Wandelanleihe Renditeneinbrüche hinnehmen.

Die Entscheidung des sicherheitsbetonten Anlegers – für eine „normale“ Anleihe oder eine Wandelanleihe – hängt demnach also auch von seinem Erfahrungsschatz mit Börsengeschäften ab.

21. Oktober 2012

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Sebastian Grünewald. Über den Autor

Sebastian Grünewald ist freier Autor und Redakteur mit mehrjähriger Erfahrung. Er vermittelt einer breiten Leserschaft ökonomische Zusammenhänge und Themenfelder wie private Vorsorge und Geldanlage mit einfachen Worten.