MenüMenü

Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Die Top 10 der profitabelsten Unternehmen der Welt

In den vergangenen Jahren waren vor allem Rohstoffkonzerne und Ölfirmen unter den Top der profitabelsten Unternehmen zu finden. Inzwischen hat sich das Blatt gewendet. Auch immer mehr Hightech-Konzerne wie Apple und Samsung verdienen prächtig und mehren den Reichtum ihrer Aktionäre.

Vor allem Apple hat es wie kein anderes Unternehmen in den letzten Jahren geschafft, den technischen Fortschritt zu nutzen und mit Innovationen die Konsumenten zu erobern. Der Lohn: Heute ist Apple nicht nur eines der wertvollsten Unternehmen überhaupt, sondern auch eines der profitabelsten. Doch an der Spitze steht ein Unternehmen, das man an dieser Stelle eher nicht erwartet hätte. Das sind die Top 10 der profitabelsten Unternehmen der Welt:

10. Samsung Electronics (Gewinn: 21,9 Mrd. US-$)

Die im Jahr 1969 gegründete Samsung Electronics ist das profitabelste und größte Technologieunternehme in Südkorea. Zudem ist Samsung auch der weltweit größte Smartphone-Hersteller, das koreanische Unternehmen kontrolliert rund 25% des Marktes (Quelle: IDC). Die Mehrheit seiner Umsätze erzielt Samsung heute mit Mobile-Produkten wie Smartphones, Tablets etc. Daneben verkauft Samsung aber auch Monitore, Digitalkameras und sogar Waschmaschinen.

9. Wells Fargo (Gewinn: 23,1 Mrd. US-$)

Wells Fargo ist eines der der größten Finanzdienstleistungsunternehmen weltweit. Geht man nach der Marktkapitalisierung, handelt es sich (neben der Industrial and Commercial Bank of China, kurz ICBC) um die größte Bank der Welt. Zuletzt konnte Wells Fargo Gewinne in Höhe von 23,1 Mrd. US-$ erwirtschaften.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


8. Gazprom (Gewinn: 24,1 Mrd. US-$)

Die im Jahre 1992 entstandene Gazprom besitzt nicht nur das Monopol für den Export von Erdgas aus Russland, sondern ist überhaupt derweltweit größte Erdgasförderer. Gazprom hält eigenen Angaben zufolge die weltgrößten Erdgasreserven und zeichnet für rund 13% der globalen Erdgasproduktion verantwortlich. Das Erdgas-Pipeline-Netz ist mit 168.900 Kilometern zudem das größte in der Welt. Diese dominante Stellung hat dem Unternehmen zuletzt einen Gewinn von 24,1 Mrd. US-$ beschert.

7. Bank of China (Gewinn: 27,5 Mrd. US-$)

Die im Jahr 1912 gegründete Bank of China ist eine der wichtigsten Institutionen des Landes. Bis 1949 fungierte sie als Zentralbank in China, später war die Bank of China die zentrale Anlaufstelle für den Umtausch von Fremdwährungen. Im Jahr 2006 folgte schließlich der Börsengang in Hongkong in Schanghai. Auch heute noch ist die Bank of China zu zwei Dritteln in der Hand des chinesischen Staates, der sich zuletzt über einen Gewinn von 27,5 Mrd. US-$ freuen konnte.

6. Agricultural Bank of China Limited (ABC Bank) (Gewinn: 29,1 Mrd. US-$)

Die Agricultural Bank of China, kurz ABC Bank, gehört ebenfalls zu den großen vier Banken in China. Die ABC Bank wurde im Jahr 1949 gegründet und betreut mit mehr als 300.000 Mitarbeitern überwiegend Kunden aus der Landwirtschaft. Im Jahr  2010 folgte der Gang an die Börse, bei dem die chinesische Bank mehr als 19 Mrd. US-$ einnahm.

5. Exxon Mobil Corporation (Gewinn: 32,5 Mrd. US-$)

Die amerikanische Exxon Mobil ist im Jahr 1999 aus dem Zusammenschluss von Exxon und Mobil Oil entstanden. Heute gilt Exxon Mobil als das zweitprofitabelste Unternehmen in den USA. Zudem zählt Exxon Mobil mit einem Börsenwert von über 357 Mrd. US-$ zu den wertvollsten Unternehmen der Welt.

4. China Construction Bank Corporation (Gewinn: 37 Mrd. US-$)

Die in Peking ansässige China Construction Bank (CCB) gehört nicht nur zu den vier wichtigsten Banken in China, sondern auch zu den drei wertvollsten Banken der Welt nach Marktkapitalisierung. Die CCB beschäftigt mehr als 355.000 Mitarbeiter und ist mit über 13.000 Niederlassungen nicht nur in China, sondern auch in wichtigen ausländischen Finanzzentren wie in Frankfurt, London, New York und Tokio vertreten.

3. Apple (Gewinn: 44,5 Mrd. US-$)

Kaum ein anderes Unternehmen war in den vergangenen Jahren so erfolgreich wie Apple. Die im Jahre 1976 gegründete Computerfirma hatte mit dem Musik-Player iPod den Grundstein für seinen späteren Aufstieg gelegt. Später folgten mit dem Smartphone iPhone und dem Tablet PC iPad weitere Kassenschlager. Inzwischen konnte Apple über 590 Mio. iPhones und mehr als 237 Mio. iPads weltweit absetzen.

2. Industrial and Commercial Bank of China Limited (ICBC) (Gewinn: 44,8 Mrd. US-$)

Die Industrial and Commercial Bank of China (ICBC) wurde im Jahr 1984 mit einem Startkapital von 20,8 Mrd. Yuan (umgerechnet 2,7 Mrd. €) gegründet und gilt als eines der profitabelsten Unternehmen der Welt. Die ICBC ist mit einem Börsenwert von rund 278,3 Mrd. US-$ zusammen mit der amerikanischen Wells Fargo die größte Bank der Welt. Geht man nach den Gewinnen, landet die ICBC nur auf Platz 2.

1. Vodafone (Gewinn: 77,4 Mrd. US-$)

Überraschung pur: Auf der 1 findet sich weder die ICBC noch der Apple-Konzern, sondern die britische Vodafone Group. Denn geht man nur nach dem Gewinn (und nicht nach dem Umsatz!), steht das international tätige Mobilfunkunternehmen ganz oben. Bezieht man auch andere Faktoren wie den Marktwert mit ein, landet Vodafone jedoch nur auf Platz 40.

Dies verdeutlicht, dass sie sich immer über mehrere Faktoren informieren sollten, insbesondere Umsatz, Gewinne und Marktwert. Nur so erhalten Sie den bestmöglichen Überblick

13. Juni 2016

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Alexander Mittermeier. Über den Autor

Als Gründungsmitglied einer der größten Finanz-Communitys in Deutschland schreibt Alexander Mittermeier heute nicht nur über Aktien und Hightech-Unternehmen, sondern auch über Geld- und Wirtschaftsthemen. Im Mittelpunkt stehen dabei Hintergrundberichte und Bewertung wirtschaftlicher Themen unter Berücksichtigung technologischer Gesichtspunkte für eine der größten Banken Deutschlands