Niedrigstes Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV): Ihre Auswahlchance

Wenn Sie jetzt neue Aktien kaufen möchten, sind KGV-starke Papiere interessant, denn das Kurs-Gewinn-Verhältnis verrät genau, welche Papiere günstig sind.

Sie berechnen anhand dieser Größen, wie viele Euro Sie für einen erwarteten Euro Gewinn zahlen müssen.

Damit erfahren Sie umgekehrt, wie viele Jahre Sie warten müssen, um eine Reamortisation zu erlangen. Ein KGV von 5 etwa bedeutet, dass Sie nach 5 Jahren – bezogen auf die Gewinne – ihren Einsatz bereits wieder haben

In den vergangenen Jahren ist das KGV für den DAX dramatisch gesunken. So zahlen Investoren inzwischen nur noch 9,3, während vor 10 Jahren 15 bis 17 üblich waren.

Damit kann das KGV dauerhaft auf Niedrigstniveau gesunken sein. Oder: Die Märkte besinnen sich eines Tages eines Besseren und zahlen mehr.

Etwas Geduld mitbringen

Das bedeutet, Sie müssten etwas Geduld mitbringen, weil niemand sagen kann, wann der Markt auf die niedrigen KGV-Kurse reagiert.

Nur: Er wird reagieren, wie Value-Investoren gerade auf der laufenden Buffett-Hauptversammlung im mittleren Westen der USA wieder feststellen.

Fondsmanager spekulieren auf die günstigen Einstiegswerte und werden Kapital in diese Werte umleiten.

Langfristige Wende in Sicht

Das heißt: Sie können mit einer nachhaltigen Wende in der Behandlung KGV-starker Papiere rechnen. Deshalb lohnt sich auch der Blick auf Einzelaktien:

  • Ein sehr niedriges KGV in Höhe von etwa 4 hat die ING Groep. Da der Wert jedoch dem Finanzsektor angehört, raten wir zu höherer Vorsicht und vergleichsweise niedrigem Investitions-Anteil. Wer investieren möchte: Die ISIN lautet NL0000303600.
  • Ebenfalls günstig ist die AXA-Versicherung. Das KGV steht bei ungefähr 5,2 und ist damit um 30% bis 40% günstiger als der Branchen-Durchschnitt. Auch hier gilt: Bringen Sie bei Investitionen Geduld mit, da die Märkte den Versicherern misstrauen! Die ISIN: FR0000120628.
  • Auch die Bank BNP Paribas wartet mit einem sehr niedrigen KGV auf. 5,4 ist das Institut den Märkten aktuell wert. Dasselbe Bild: Investieren Sie etwas weniger als etwa für Werte aus dem substanzstarken Maschinen- oder Versorgerbereich! Die ISIN: FR0000131104.
  • Schließlich meinen wir, dass auch RWE mit einem KGV in Höhe von etwa 6 noch immer eine der am niedrigsten bewerteten Unternehmens-Beteiligungen ist und ein hohes Aufhol-Potential hat. Die Politik fördert inzwischen die Alternativ-Konkurrenz nicht mehr ähnlich eindeutig wie noch vor Monaten.
  • Ein letzter Wert: Das KGV von Automobil-Unternehmen ist ebenfalls günstig, wie zuletzt beschrieben. So zahlen Sie für BMW und VW – je nach Aktiengattung – um die 10 oder noch etwas weniger. Auch hier würden wir bei möglicherweise jetzt sinkenden Kursen noch investieren.

GeVestor meint

Die Orientierung am KGV hat sich für viele Value-Investoren mit höheren Renditen seit Jahren bewährt.

Der Markt kehrt immer wieder zu fairen Bewertungen zurück. Einzige Voraussetzung: Bringen Sie Geduld mit.

5. Mai 2012

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Jan Aalto
Von: Jan Aalto. Über den Autor

Jan Aalto ist der Experte für Wirtschaft und Geldanlage.

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt