USA

USA: Wertpapiere seit 1790

USA

Wertpapiere seit 1790

Staatsanleihen, die die Schulden aus dem Unabhängigkeits-Krieg finanzieren sollen, stellen den Beginn des US-Wertpapierhandels dar. 2 Jahre später legten 24 Broker den Grundstein für die "Wall Street". (Fotos: Martin Falbisoner – Wikimedia Commons, Northwestern Litho. Co – Library of Congress)

Aktuelle Artikel
Marktanalysen

US-Wirtschaft vor dem Zusammenbruch?

von Michael Berkholz

Gewaltige Schere zwischen US-Wirtschafts-Wachstum und Steuer-Einnahmen – eigentlich sollte beides ansteigen, wenn das System gesund ist. > Mehr

Alle Artikel lesen
Kurzprofil 1787 gegründet, sind die Vereinigten Staaten von Amerika mit einem Bruttoinlandsprodukt (BIP) von 16.799 Mrd. US-Dollar (2013) heute die größte Wirtschaftsmacht der Welt, gefolgt von der Volksrepublik China und Japan. Ein Großteil der wichtigsten und bekanntesten Unternehmen weltweit stammen aus einem der 50 Bundesstaaten.

Mit der New York Stock Exchange besitzen die USA außerdem die größte Wertpapierbörse der Welt, die auch unter dem Namen "Wall Street" bekannt geworden ist. Bekanntester Aktienindex, der die Entwicklung an der Wall Street abbildet, ist der Dow Jones Industrial Average, der sich aus 30 Unternehmen zusammen setzt. Neben der NYSE ist auch die elektronische Börse NASDAQ in New York ansässig.

Schnellzugriff GeVestor Themen

Sie gelangen mit Hilfe der unteren Buchstabenleiste schnell und direkt zu allen Themen auf GeVestor. Über das jeweilige Thema gelangen Sie zum passenden Artikel.

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt