Bundesobligationen: Rendite und Funktionsweise aufgezeigt

Gevestor erklärt, was eine Bundesobligation ist, welche Rendite mit Bundesobligationen erzielt wird und welche Alternativen ein Anleger hat.

Inhaberschuldverschreibung – ein interessantes Angebot der Sparkasse

Die Sparkassen bieten eine breite Palette an Finanzprodukten an. Als eine besonders sichere Anlageform gilt die Inhaberschuldverschreibung.

Genussscheine: Risiko lässt sich steuern

Genussscheine bergen immer ein gewisses Grundrisiko. Durch diese Faktoren lässt sich das Risiko für den Privatanleger aber regulieren.

Komplexe Gleichung für Anleihen – so einfach geht’s

Mit dieser Formel lässt sich im Handumdrehen die Effektivverzinsung von Anleihen berechnen.

Optionsanleihe im Beispiel – so sieht der Ablauf konkret aus

Optionsanleihe Beispiel – von Zins bis Ausübung

Unternehmensanleihen definiert – die Kapitalaufnahme der anderen Art

Unternehmensanleihen - was hat es damit auf sich? Und wie viel Rendite dürfen Anleger erwarten? Alles Wichtige zu diesem Finanzinstrument.

Eigenkapital: Banken dürfen ohne gar nicht arbeiten

Das Eigenkapital von Banken ist nötig, um Verluste abfedern zu können. Ohne Eigenkapital dürften sie gar keine Bankgeschäfte betreiben.

Bundesschatzbriefe: Zinssatz steigt mit den Jahren an

Der Zinssatz bei Bundesschatzbriefen steigt mit den Jahren an, weshalb es lohnt, sie die komplette Laufzeit liegen zu lassen.

Optionsscheine Empfehlungen – so wird der Käufer gelockt

Das Geschäft mit den Optionsschein-Empfehlungen: Wie Sie Profite erwirtschften mit Inliner, Exotischen und Discount Optionsscheinen erfahren Sie hier.

Meistgehandelte Optionsscheine – direkt den Puls der Märkte sehen

Anleger sollten sich an Trendbewegungen orientieren. Wir erklären Ihnen, wie Sie die meistgehandelten Optionsscheine an der Börse erkennen.

Negatives Eigenkapital: So entsteht es

Negatives Eigenkapital ist die Folge von Schulden und spricht für die schlechte Situation eines Unternehmens. Häufig folgt die Insolvenz.

Bonus-Zertifikate-Finder: So finden Anleger, was sie suchen

Mit den verschiedenen Bonus-Zertifikate Findern finden Anleger das optimale Zertifikat für ihre Bedürfnisse.

Optionsscheine Put – so verdient man Geld mit fallenden Kursen

Basiswert, Restlaufzeit, Hebel und Optionsscheine Put. Wir zeigen Ihnen wie Sie Geld mit fallenden Kursen verdienen können.

Optionsscheine Silber – Absicherung oder auf steigende Kurse setzen

Optionsscheine Silber – so handelt man das Gold des kleinen Mannes

Optionsscheine Call – mit Hebel auf steigende Kurse setzen

Wer nicht immer nur reine Aktien kaufen möchte, sollte einen Blick auf Optionsscheine Call werfen. Mit diesen Derivaten kann man […]

GeVestor erklärt die Zinsswap Bewertung – so wichtig ist der Zeitpunkt

Erfahren Sie hier alles über den Zinsswap: Wie die Zinsswap Bewertung mithilfe von Forward Rates zukünftige Entwicklungen erkennt.

Wandelschuldverschreibung: Definition einer besonderen Anleihe

Eine Wandelschuldverschreibung führt die Vorteile von Anleihen und Aktien zusammen - eine Definition.

Reverse Bonus-Zertifikate: Das gespiegelte Capped Bonus-Zertifikat

Reverse Bonus-Zertifikate bieten überproportionale Renditechancen bei leicht fallenden oder gleich bleibenden Märkten.

Zinsswap-Berechnung: Wie man den Zinstausch kalkuliert

Zinsswap Berechnung – so wird der Zinstausch abgerechnet

Zertifikate finden: Die Auswahl ist groß

Lange Handelszeiten und verlockende Rendite machen Zertifikate für Anleger interessant. Wie man die richtigen Zertifikate finden kann.

Optionen für Anfänger – Verringerung des Verlustrisikos

Mit Optionen können Anleger ihr Verlustrisiko deutlich senken und maximale Gewinne erzielen – so funktioniert es.

Termingeschäftsfähigkeit unter der Lupe

Optionsscheine werden gehebelt, Anleger müssen dafür für termingeschäftsfähig sein - warum eigentlich? Ein Blick auf wichtige Grundlagen bei Optionsscheinen.

Euro-Zinsswap – wie sich die Banken untereinander vertrauen

Hier erfahren Sie, was sich hinter dem sogenannten Euro-Zinsswap verbirgt, wie der EURIBOR damit zusammenhängt und was "Netting" bedeutet.

Basket-Zertifikate: Erklärung und Vorteile

In Basket-Zertifikaten werden mehrere Basiswerte gebündelt. Für wen sie geeignet sind und welche Vorteile sie haben.

Tagesanleihe des Bundes: Investition in Kombination

Die Tagesanleihe des Bundes verbindet Bundesanleihe und Tagesgeldkonto – emittiert wird die Anlageform jedoch grundsätzlich nicht mehr.

Ausgabe von Wertpapieren – Emission von Aktien und Anleihen

Die Ausgabe von Wertpapieren wird Emission genannt. Hierbei gibt es unterschiedliche Arten, Verfahren und Zielsetzungen.

Unternehmensanleihen kaufen: Chancen und Risiken

In Zeiten niedriger Sparzinsen kann es auch für Privatanleger eine interessante Alternative sein, Unternehmensanleihen zu kaufen.

Anleihen-ETFs: Risikolose Rendite oder renditeloses Risiko?

In diesem Beitrag weisen wir sowohl auf die Vorteile als auch auf die Nachteile von Renten-ETFs hin. Das alles sollten Sie wissen:

Unternehmensanleihen in Deutschland sind sehr gefragt

Unternehmensanleihen in Deutschland scheinen für Unternehmen und Anleger oft ein beidseitig gutes Geschäft zu sein.

Inline-Optionsscheine verkaufen: Das Spiel mit der Schwankungsbreite

Inliner Optionsscheine verkaufen - in Seitwärtsphasen Kasse machen

Festverzinsliche Wertpapiere – Rendite versus Risiko

Festverzinsliche Wertpapiere können hohe Sicherheit bieten – leider häufig auf Kosten der Rendite.

Devisen-Future-Beispiel: So handelt man zukünftige Kurse

Mit Hilfe von einem Devisen Future Beispiel erkennt man schnell, wie der Handel funktioniert und auf was man wetten kann. Die Details.

Was ist ein Zertifikat?

Bei einem Zertifikat handelt es sich rechtlich um eine Inhaberschuldverschreibung wie bei einer Anleihe. Sie wird von einem Emittenten, üblicherweise […]

Asset Backed Securities – Erklärung von Anleihen zur Unternehmensfinanzierung

Asset Backed Securities sind eine Finanzierungsform und Investmentmöglichkeit in einem. Ihre Komplexität und Vorgeschichte erfordern eine Erklärung.

Asset Backed Securities: Finanzkrise sorgt für Imageschaden

Asset Backed Securities (ABS) kamen in den USA auf und wurden immer beliebter. Dort aber begann auch die Finanzkrise, mitverursacht durch ABS

Asset Backed Securities – Definition ausgelagerter Risiken

Per Definition sind Asset Backed Securities verzinsliche Wertpapiere, die mit ausstehenden Forderungen gesichert sind. Doch Investoren sind vorsichtig.

Inhaberschuldverschreibung: Sicherheit ist nicht gewährleistet

Inhaberschuldverschreibungen sind keine sichere Geldanlage. Auch Papiere seriöser Anbieter eignen sich nur für risikobereite Anleger.

Hebelprodukte richtig handeln

Hebelprodukte bieten Anlegern die Chance, mit kleinem Einsatz „groß“ zu handeln. Zuvor sollten aber einige Dinge beachtet werden.

Inhaberschuldverschreibung: Bilanzierung und Definition

Zur schnellen Geldbeschaffung am Finanzmarkt nutzen Unternehmen häufig die Inhaberschuldverschreibung. Die Bilanzierung kann aktiv oder passiv erfolgen.

Euwax-Gold: Abgeltungssteuer zurückfordern!

Anleger die bei Euwax-Gold Abgeltungssteuer bezahlt haben können diese zurückfordern!

Floater als Alternative zu klassischen Anleihen

Mit den variabel verzinsten Floatern sichern Sie sich in Zeiten steigender Zinsen einen Vorteil gegenüber klassischen Anleihen.

Inhaberschuldverschreibung: Risiko dieser Wertpapiere

Viele Anleger denken bei Inhaberschuldverschreibungen an eine sichere Geldanlage. Leider ist das nicht immer der Fall.

Neuemissionen bei Aktienanleihen: Darauf sollte man achten

Bei Neuemissionen von Aktienanleihen wird gerne mit hohen Zinskupons geworben. Doch hohe Zinsen sind nicht alles. Interessenten müssen sich schlau machen.

Inhaberschuldverschreibung: Die Definition des besonderen Wertpapiers

Inhaberschuldverschreibung: Ihre Definition und hohe Verkehrsfähigkeit macht sie zum Börseninstrument Nr. 1.

EUWAX-Gold kaufen: Vorteile für Privatanleger

Über EUWAX-Gold kaufen ist für Privatanleger eine vielversprechende Option.

Stufenzinsanleihe verkaufen: Kündigungs-Option kann zum Fallstrick werden

Für Stufenzinsanleihen bekommt man Zinsen, die meist jährlich gestaffelt sind. Ein vorzeitiger Verkauft birgt die Gefahr von Kursverlusten.

CFD Trading Methoden – was man alles handeln kann

Contract for Difference: Wir erklären Ihnen, wie Sie Aktien, Währungen und Indexe mithilfe der Contract for Difference Methode handeln.

Unterschied: Eurex – Euwax

Viele Anleger fragen sich worin der Unterschied Eurex / Euwax liegt - dieser Artikel klärt auf!

Euwax oder Scoach: Besser verstehen!

Die Frage ob Euwax oder Scoach besser für Privatanleger geeignet ist stellt sich oft. Hier die Antwort!

Garantiezertifikate-Laufzeit: Was zu beachten ist

Ein Garantiezertifikat lockt mit dem Versprechen auf fast risikolose Anlagechancen. Faktisch spielt es seine besondere Stärke jedoch nur am Ende der gesamten Laufzeit aus, darüber sollten Anleger Bescheid wissen.

Euwax Trends lesen – tägliche Marktberichte vom Finanzgeschehen

Wer über aktuelle Marktereignisse an der Stuttgarter Börse und weiteren Finanzplätzen informiert sein möchte, sollte die Euwax Trends lesen.

Wie kann man Anleihen kaufen und was ist dabei zu beachten?

Anleihen sind gerade im Zuge der Eurokrise bekannt - vor allem durch die Rating Agenturen - und gelten Anlegern als sicherer Hafen.

EUWAX Gold: Über individuellen Sparplan regelmäßig in Edelmetall investieren

Seit Ende 2012 gibt es an der Börse Stuttgart das Wertpapier EUWAX Gold. Einen Sparplan kann sich der Anleger über die Depotbank einrichten.

Zerobonds: Hebelwirkung – überproportionale Kursschwankungen nach beiden Seiten

Die Hebelwirkung von Zerobonds beruht auf Zinsniveauänderungen, wobei es überproportionalen Kursschwankungen nach beiden Seiten geben kann.

Derivate: Hebelwirkung als Rendite-Magnet?

Die Hebelwirkung von Derivaten ist, was den gut informierten Anleger von heute magisch anzieht. Doch wie genau funktionieren Derivate und […]

Rendite von Obligationen berechnen – aktueller Finanzmarkt als Basis

Möchte man die Rendite von Obligationen berechnen, muss man Zinscoupon und Kurs betrachten. Kauf unter Nominalwert bringt Extragewinn.

Floater: Die 5 wichtigsten Auswahlkriterien

Floater sind Anleihen mit variabler Verzinsung. Auf welche fünf Kriterien Sie beim Kauf von Floatern achten sollten, erklären wir Ihnen hier.

Derivate-Nominalwert: Was der Nennbetrag bedeutet

Derivate Nominalwert: Was der Nominalwert bedeutet und welche Schwankungsbreiten bei Derivaten vorherrschen, erfahren Sie hier.

Optionsscheine – eine aussterbende Gattung?

Der Derivatenmarkt in Deutschland wächst und wächst. Zertifikate und ETFs laufen Optionsscheinen den Rang ab. Eine Frage der Zeit?

Zertifikat: Kaufen oder nicht kaufen?

Bevor man in die Welt der Zertifikate eintaucht, hilft ein Blick auf die Chancen und Risiken dieser Anlageoption an der […]

Seite 4 von 8