Ist es möglich, einen offenen Investmentfonds via Einschusskonto zu erwerben?

Offene Investmentfonds unterscheiden sich erheblich von Aktien – in Handel und Bepreisung. (Foto: Olivier Le Moal / Shutterstock.com)

Da offene Investmentfonds speziell bepreist bzw. gehandelt werden, können sie nicht wie Aktien an- und verkauft werden.

Beim Handel mit Aktien bestehen verschiedene Möglichkeiten: Das Aufgeben von limitierten Aufträgen, Leerverkäufe, Kauf via Einschusskonto oder Handel auf dem Zweitmarkt.

Im Gegensatz dazu werden Anteile an Investmentfonds direkt durch die Fondsgesellschaft an Käufer emittiert bzw. eingezogen.

Die Kurse werden wiederum einmal pro Tag nach Geschäftsschluss bestimmt. Sie basieren auf dem Schlusspreis der zugrunde liegenden Sicherheiten im Portfolio des Fonds.

An- und Verkaufspreise werden erst einen Tag nach Durchführung der Transaktionen bekannt gegeben.

Der Nettoinventarwert eines Fondsanteils verdeutlicht insofern, wie Preise für Investmentfonds festgelegt werden.

Aufgrund dieser Beschränkungen wurden börsennotierte Indexfonds (engl. „exchange-traded funds“ bzw. ETFs) kreiert. Sie entstanden durch den Wunsch vieler Anleger, Fonds wie Aktien handeln zu können.

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: David Gerginov. Über den Autor

David Gerginov publizierte unter anderem zum Thema Schuldenbremse und beschäftigt sich heute mit allen Fragen rund um Wirtschaft, Politik und Finanzen.

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt