Facebook Aktie nach Datenskandal unter Druck

Facebook Laptop Handy RED – shutterstock_293765597 Alexey Boldin

Hacker haben sich Zugriff auf 50 Millionen Facebook-Konten verschafft. Die Aktie steht unter Druck, Mark Zuckerberg unter Zugzwang. (Foto: Alexey Boldin / Shutterstock.com)

Das Timing hätte ungünstiger kaum sein können: Gerade erst hat sich Facebook mit großer Mühe halbwegs von dem Skandal aus dem Frühjahr erholt, als die britische IT-Firma Cambridge Analytica unerlaubt Zugriff auf Daten etlicher Facebook-Nutzer erhalten und diese für ihre Zwecke verwendet hatte – und nun steht das soziale Netzwerk erneut in den Negativschlagzeilen.

Bei einem Hackerangriff hätten sich die unbekannten Angreifer Zugriff auf mindestens 50 Millionen Facebook-Konten verschafft. Sie hätten dabei praktisch alles einsehen und alle Funktionen verwenden können, als wäre es ihr eigener Account.

Möglich wurde dieser Angriff durch eine Verknüpfung verschiedener Schwachstellen im Zusammenhang mit der Funktion, sich das eigene Profil aus Sicht anderer Nutzer anzeigen lassen zu können. Diese Funktion, die eigentlich der besseren Überprüfung der eigenen Privatsphäre-Einstellungen dienen soll, wurde sicherheitshalber vorläufig deaktiviert. Die Sicherheitslücken sollen seit Ende September geschlossen sein.

Datenskandale bei Facebook – wiederkehrende Routine

Nun ist es nicht das erste und auch nicht das zweite Mal, dass Facebook mit Angreifern und Datenlecks zu tun hat. Stattdessen hat man den Eindruck, das Netzwerk stehe praktisch jährlich mit Datenschutzproblemen in den Schlagzeilen. Immer wieder schlägt das Thema kurzzeitig hohe Wellen, doch die Empörung darüber ist im Laufe der Jahre spürbar abgeebbt.

Haben anfangs noch zahlreiche Nutzer mit Löschung ihrer Accounts gedroht, scheinen die verbliebenen Facebook-Mitglieder sich mit den wiederkehrenden Skandalen und Datenschutzproblemen abgefunden zu haben. Immerhin gut 2 Milliarden aktive Nutzer verzeichnete das Unternehmen, zu dem mittlerweile auch der Messengerdienst WhatsApp und das Fotonetzwerk Instagram gehören, zuletzt.

Facebook Aktie – Bald kaufen?

Facebook Aktie – Bald kaufen?Gestern ging es wieder einmal sehr volatil an den US-Aktienmärkten zu. Nach anfänglichen Startschwierigkeiten schoss der Markt steil nach oben aber die Freude der Bullen hielt nicht lange an. Der… › mehr lesen

Unter besonderer Beobachtung

Ein bisschen scheint man bei Facebook zudem gelernt zu haben aus dem Cambridge Analytica Debakel vom Frühjahr. Im Gegensatz zu damals ging das Unternehmen diesmal frühzeitig in die öffentliche Offensive, machte auf das Problem aufmerksam und verkündete, dass nach derzeitigem Kenntnisstand die Hacker zumindest nicht versucht hätten, private Nachrichten zu lesen oder etwas im Namen der Nutzer zu posten.

Dass Facebook in diesen Wochen unter besonderer Beobachtung steht, hat auch mit dem laufenden US-Wahlkampf zu tun: Dort stehen in wenigen Wochen die Midterm-Wahlen an. Noch immer ist nicht vollständig aufgeklärt, welchen Einfluss auswärtige Geheimdienste im Präsidentschaftswahlkampf vor zwei Jahren nahmen. Dass sie dafür jedoch insbesondere auch Facebook nutzten, gilt indessen als relativ gesichert. Facebook-Gründer Mark Zuckerberg gibt sich daher bestrebt, diesmal besser aufzupassen, um keine unerwünschte Wählermanipulation zuzulassen. Ob und auf welche Weise das gelingen soll, bleibt hingegen weitgehend unklar.

Facebook Aktie: Auch europäische Nutzer von Hackerangriff betroffen

Mit Blick auf den jüngsten Hackerangriff können europäische Nutzer übrigens nur bedingt aufatmen: Zwar kommen wohl nur rund 10 Prozent der angegriffenen Konten aus Europa, doch das sind immer noch etwa 5 Millionen Betroffene. Nach aktueller EU-Datenschutzgesetzgebung droht Facebook zudem eine saftige Geldstrafe in Höhe von bis zu 4 Prozent des Jahresumsatzes. Gemessen an der Vorjahresbilanz wären das satte 1,6 Milliarden Dollar.

Die Facebook Aktie gab vor dem Hintergrund des neuesten Skandals teils kräftig nach. Auf Monatssicht verlor das Papier rund 8 Prozent an Wert.


© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
David Gerginov
Von: David Gerginov. Über den Autor

David Gerginov publizierte unter anderem zum Thema Schuldenbremse und beschäftigt sich heute mit allen Fragen rund um Wirtschaft, Politik und Finanzen.